FSV Zwickau: Washausen-Wechsel bestätigt

Mittelfeldspieler erhält Vertrag bis Saisonende plus Option

Jan Washausen im Trikot von Eintracht Braunschweig

Dirigent im Mittelfeld: Jan Washausen kickt künftig in Zwickau ©Imago/Contrast

Der Wechsel von Jan Washausen zu den Schwänen ist in trockenen Tüchern. Der FSV bestätigte am heutigen Donnerstagnachmittag den Wechsel des Mittelfeldspielers von der SV Elversberg nach Zwickau. Er erhält einen Vertrag bis Saisonende plus Option.

Erfahrung en masse

„Wir haben noch nach einem erfahrenen 6er vor der Abwehr gesucht der uns sofort weiterhelfen kann“, so Sportdirektor David Wagner. „Mit Jan konnten wir nun auch diese Lücke noch schließen.“ Wie die Schwäne weiter bekannt gaben, konnte der Wechsel durch die Erlöse aus dem Transfer von Fridolin Wagner zu Werder Bremen II realisiert werden.

Der 1,85 Meter große defensive Mittelfeldspieler kann auf die Erfahrung von 49 Drittliga- sowie 20 Zweitligaspiele zurückblicken und stand außerdem zweimal für Eintracht Braunschweig in der höchsten deutschen Spielklasse auf dem Platz (in der Saison 2013/14).

2015 wechselte der heute 29-Jährige nach Elversberg und bestritt dort seitdem 76 Partien. Dabei traf er in der Aufstiegsrelegation 2015/16 auf den FSV Zwickau, in der sich die Schwäne bekanntlich durchsetzten. In dieser Saison stand Washausen zwölfmal für die SVE auf dem Platz.