FSV Zwickau: Wegkamp kommt, Bonga geht

Stürmer-Rochade bei den "Schwänen"

GErrit Wegkamp (l.) gegen Alexander Winkler.

Bleibt der 3. Liga erhalten und heuert in Zwickau an: Gerrit Wegkamp (l.). ©imago images/Beautiful Sports

Es tut sich was beim FSV Zwickau. Wie der Klub am Montag bekannt gab, wird Tarsis Bonga seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und sich stattdessen Aufsteiger Chemnitzer FC anschließen. Einen Ersatz für den Angreifer haben die „Schwäne“ mit Gerrit Wegkamp direkt gefunden.

Der 26-Jährige, zuletzt für Absteiger Sportfreunde Lotte aktiv, unterschrieb in Zwickau einen Vertrag bis Sommer 2021. „Wir waren auf der Suche nach einem drittligaerfahrenen Stürmer der bereits nachgewiesen hat, dass er in der Liga Tore schießen kann.

Darum freuen wir uns das wir Gerrit verpflichten konnten und sind davon überzeugt, dass er auch menschlich super in unsere Truppe reinpassen wird. Ich selbst habe häufig gegen Gerrit gespielt und weis daher genau was er kann“, so Sportchef Toni Wachsmuth.

Viel Körpergröße im Zwickauer Sturm

Wegkamp schaffte 2011 in Osnabrück den Sprung in den Herren-Fußball, nach einem Jahr beim VfL lief er für Fortuna Düsseldorf, den MSV Duisburg und die zweite Mannschaft des FC Bayern auf. 2016 folgte der Wechsel zum VfR Aalen, für den er drei Jahre lang aktiv war.

Auf der Ostalb bestritt der Mittelstürmer insgesamt 107 Pflichtspiele, in denen er 23 Treffer markierte und zehn weitere vorbereitete. Nach dem 5. Spieltag der abgelaufenen Saison schloss er sich Lotte an. Für die Sportfreunde absolvierte er 33 Partien, in denen er zwei Mal traf.

Der 1,93 Meter große Wegkamp ist damit nach Lion Lauberbach und Ronny König der dritte „Riese“ im Sturm und der logische Ersatz für den ebenfalls baumlangen Bonga. Dieser kam vor einem Jahr aus der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf nach Zwickau. In 32 Partien traf er drei Mal.

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter 888sport? Jetzt aktuelle 888sport Erfahrungen lesen & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!