FSV Zwickau: Wiedersehen mit Koch

Ex-Spieler beim Pokalgegner aktiv

Robert Koch im Trikot des FSV Zwickau

Robert Koch verließ die Schwäne erst im Sommer. ©Imago

Die Auslosung der nächsten Runde im Sachsenpokal ergab eine interessante Paarung: Der FSV Zwickau muss zum FC Oberlausitz Neugersdorf. Dort treffen die Schwäne mit Robert auf einen alten Bekannten.

Auch der FSV hat einen Insider

Koch war von Januar 2017 bis zum Sommer diesen Jahres beim FSV unter Vertrag gewesen. Wegen eines Kreuzbandrisses hatte er den größten Teil der vergangenen Spielzeit zuschauen müssen. Nach insgesamt 30 Partien und fünf Toren kehrte der zentrale Mittelfeldspieler im Juli zu seinem Jugend-Verein FCO Neugersdorf zurück, wo er nun mit seiner Erfahrung zu einer erfolgreichen Regionalliga-Saison beitragen soll.

Zunächst jedoch dürfte sein Wissen um die Stärken und Schwächen der „Schwäne“für seinen Trainer Karsten Hutwelker interessant sein. Für die Partie am 13. oder 14. Oktober dürfte der Viertligist, der im Vorjahr im Finale BSG Chemie Leipzig unterlag, sich gezielt vorbereiten.

Doch auch beim FSV verfügt man neuerdings über Insiderwissen zum Gegner: Seit heute trainiert Samuel Aubele beim FSV, um während des Ausfalls von Stammkeeper Johannes Brinkies zumindest in den Übungseinheiten einen der Plätze zwischen Pfosten einzunehmen. Der 24-Jährige hatte in der vergangenen Rückrunde 16 Partien für den FCO bestritten. 

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!