Hallescher FC: Bald Gespräche mit Sascha Pfeffer

Wechsel aktuell nicht angedacht

Sascha Pfeffer vom Halleschen FC am Ball.

Sascha Pfeffer gehört beim HFC zu den unumstrittenen Stammspielern. ©Imago

Wesentlich besser könnte es beim Halleschen FC momentan gar nicht laufen. Die Mannschaft hat in 14 Spielen erst zwei Niederlagen hinnehmen müssen, aktuell steht sie bei neun ungeschlagenen Partien in Folge. Auch die beiden Spitzenteams der 3. Liga, der MSV Duisburg (0:0) und der VfL Osnabrück (1:0), konnten die Hallenser nicht stoppen.

Einer der absoluten Leistungsträger im Kader des HFC ist Sascha Pfeffer, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft. Dennoch müssen sich die Fans vorerst keine Sorgen machen, dass der 30-Jährige den Klub verlässt. Sein Berater Alexander Fröhlich sagte gegenüber Liga-Drei.de, dass Pfeffer aktuell nicht an einen Wechsel denke: „Sascha und der Klub haben gemeinsame Ziele, die nach außen nicht so offensiv kommuniziert werden, intern aber schon. Da müssen wir einfach mal sehen, wie die Saison jetzt läuft. Grundsätzlich fühlt er sich beim HFC aber wohl.“ 

Es wird zeitnah ein Gespräch geben. (Pfeffer-Berater Alexander Fröhlich)

Pfeffer ist gebürtiger Hallenser und war schon in der Jugend für den Verein aktiv. Über Borea Dresden, Dynamo Dresden und den Chemnitzer FC kehrte er 2014 zurück an die Saale. Und so wie es jetzt aussieht, wird er auch noch länger bleiben. Berater Fröhlich geht davon aus, dass es zeitnah ein Gespräch geben wird, in dem der Verein uns sagen wird, was er sich vorstellt.“