Hallescher FC: Effektivität macht den Unterschied

Rückkehr von Tiffert rückt näher

Jan Washausen in Aktion.

Will trotz des Höhenflugs nichts vom Aufstieg wissen: Halles Kapitän Jan Washausen. ©Imago/foto2press

Mit zwei Niederlagen startete der Hallesche FC in die Saison und stand damit nach dem 2. Spieltag auf dem letzten Platz. Rund ein halbes Jahr später liegt man auf dem dritten Rang und damit auf Kurs in Richtung Aufstieg, auch wenn man das beim Klub nicht gerne hört.

Mit Quatschen hat noch nie jemand etwas erreicht. (HFC-Kapitän Jan Washausen)

„Ehrlich gesagt: Ich kann mich gar nicht erinnern, dass wir innerhalb der Kabine überhaupt mal den Begriff benutzt haben. Es bringt auch nichts, ständig darüber zu sprechen. Mit Quatschen hat noch nie jemand etwas erreicht“, gab Kapitän Jan Washausen auf der Homepage des HFC zu Protokoll.

Dabei ist die Entwicklung, welche die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf genommen hat, kaum zu übersehen. Die mit gerade mal 19 Gegentreffern zweitbeste Defensive der Liga bildet das Fundament des sportlichen Aufschwungs und lässt vergessen, dass die Offensive mit 26 Toren nur Mittelmaß ist – lediglich sechs Mannschaften trafen noch seltener.

Tiffert im Anflug

Durch ein Traumtor von Bentley Baxter Bahn setzte sich der HFC zum Auftakt des Fußballjahres 2019 denkbar knapp mit 1:0 bei Fortuna Köln durch. Fünf seiner letzten sieben Siege errang Halle mit exakt einem Tor Unterschied und kassierte in diesen sieben Partien lediglich drei Gegentreffer.

Für noch mehr defensive Kompaktheit dürfte in der Rückrunde Christian Tiffert sorgen. Wie Aues Präsident Helge Leonhardt am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt gab, wurde der ursprünglich noch bis Sommer gültige Vertrag auf Wunsch des 36-Jährigen aufgelöst, eine Rückkehr in seine Geburtsstadt steht unmittelbar bevor.

Keine guten Nachrichten für die kommenden drei Gegner. Jena, Kaiserslautern und Lotte stehen als Nächstes auf dem Spielplan. Alle drei Klubs verloren in der Hinrunde gegen Halle, alle drei Klubs blieben dabei ohne eigenen Treffer.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!