Hallescher FC: Fetsch bleibt zwei weitere Jahre

Seit Sommer 2017 im Verein

Mathias Fetsch (l.) und Braydon Manu.

Wird bis 2021 für den HFC stürmen: Mathias Fetsch (l.). ©Imago/Bild13

Der Hallesche FC vermeldet Vollzug: Der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit Mathias Fetsch wurde bis 2021 verlängert. Das gab der Tabellendritte am Donnerstag via twitter bekannt. Fetsch wechselte im Sommer 2017 von Holstein Kiel nach Halle und war in seinem ersten Jahr an elf Treffern direkt beteiligt, bei acht trat er als Torschützte in Erscheinung.

„Er ist ein absoluter Profi und Vorbild innerhalb des Teams. Zudem gibt es nicht viele Stürmer, die so viel für die Mannschaft zu arbeiten bereit sind und sich stets in den Dienst des Erfolgs stellen. Mit seiner positiven Einstellung ist er auch ein wichtiger Baustein in unserer gewachsenen Teamstruktur“, so HFC-Sportdirektor Ralf Heskamp.

Fester Bestandteil der Startelf

Auch in diesem Jahr ist der 30-Jährige in der Sturmspitze gesetzt und kann nach 22 Spieltagen bereits sechs Treffer und vier Vorlagen vorweisen. Insgesamt kann der in Malsch geborene und beim Karlsruher SC ausgebildete Rechtsfuß die Erfahrung von 189 Drittliga-Partien vorweisen. Dabei gelangen ihm 43 Tore und 16 Assists.

„Es macht einfach brutal Spaß mit dieser tollen Truppe. Ich fühle mich wohl in Halle und bin mir sicher, dass unser Weg noch nicht zu Ende ist“, hat Fetsch selbst noch Ziele mit dem Klub.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!