Hallescher FC: Interesse an Tim Rieder

Gespräche über ein Leihgeschäft laufen

Tim Rieder am Ball für den FC Augsburg II. Wechselt er nach Halle?

Läuft Tim Rieder bald im HFC-Trikot auf? ©Imago/foto2press

Nach dem schlechten Saisonstart des Halleschen FC mit zwei Punkten aus fünf Spielen, der auch am unglaublichen Verletzungspech festgemacht werden kann, kündigte HFC-Präsident Michael Schädlich Anfang der Woche weitere Neuzugänge an.

Berater bestätigt Interesse

Diese sollen auch die wackelige Defensive stabilisieren, denn mit 13 Gegentoren hat Halle derzeit die schwächste Abwehr der Liga. Zuletzt war mit Tim Rieder ein großgewachsener Innenverteidiger beim HFC im Gespräch und ein Wechsel des gebürtigen Dachauers ist durchaus realistisch.

Denn gegenüber Liga-Drei.de bestätigte Rieders Berater David Stasch jetzt das Interesse des Halleschen FC an einer Verpflichtung. Erst kürzlich verlängerte der FC Augsburg Rieders Vertrag zwar bis 2021, bei den Profis hat er aufgrund großer Konkurrenz allerdings in dieser Saison nur geringe Einsatzchancen. Im ersten Spiel gegen denn HSV stand er nicht im Kader, stattdessen lief der 23-Jährige für die zweite Mannschaft des FCA in der Regionalliga auf.

Ein Leihgeschäft würde also sowohl für den Spieler, als auch Halle Sinn machen. Rieder absolvierte die komplette Vorbereitung bei den Augsburgern, ist also topfit und würde dem HFC somit kurzfristig helfen. Zudem kann er sowohl als Innenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Kommt ein Transfer zustande, würde er wohl an der Seite von Hendrik Starostzik im Defensiv-Zentrum verteidigen, Tobias Schilk könnte dann wieder auf die Rechtsverteidiger-Position rücken.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!