Hallescher FC: Tobias Schilk bleibt

Rechtsverteidiger kann wohl gehalten werden

Tobais Schilk vom Halleschen FC

Tobias Schilk bleibt dem HFC wohl erhalten. ©Imago/Karina Hessland

Der HFC hat einen seiner Leistungsträger vom Verbleib überzeugen können. Wie Liga-Drei.de aus dem Umfeld des Vereins erfahren hat, soll Tobias Schilk ein Angebot des Halleschen FC zur Vertragsverlängerung angenommen haben. Die Gespräche mit dem Stammspieler liefen schon seit Mitte April.

Viel Bewegung im Kader

Zuletzt hatte der HFC vor allem Abgänge zu vermelden. Tobias Müller und Martin Röser hatten jeweils ein Angebot des Klubs abgelehnt und sich für andere Optionen entschieden. Auch um den neuen Trainer Torsten Ziegner hatte es in der vergangenen Woche unschöne Neuigkeiten gegeben, als bekannt wurde, dass sein aktueller Arbeitgeber FSV Zwickau den Übungsleiter auf Grund von vereinsschädigendem Verhalten für die restliche Vertragslaufzeit beurlaubte.

Die Verlängerung von Rechtsverteidiger Schilk sorgt nun erstmal für weitere positive Neuigkeiten, nachdem bereits früher am Tag die Verpflichtung von Flügelspieler Davud Tuma aus Jena vermeldet worden war. Im Gegenzug wurden mit Keeper Michael Netolitzky, Stürmer Petar Sliskovic, Mittelfeld-Talent Pascal Pannier und dem 20-jährigen Rechtsaußen Justin Neumann ein Reihe weiterer Spieler verabschiedet.

Die Position des zweiten Torhüters für die kommende Spielzeit hinter Tom Müller ist somit nach dem schon seit einigen Tagen feststehenden Abgang von Oliver Schnitzler noch völlig unbesetzt. Auch im Angriff fehlt noch eine Alternative zu Mathias Fetsch. Auf Sportdirektor Ralf Heskamp wartet also weiter viel Arbeit.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!