Hansa Rostock: Alibaz mit Chancen

Mittelfeldspieler überzeugt im Probetraining

Selcuk Alibaz von Fortuna Köln

Hat Dotchev überzeugt. Selcuk Alibaz (l.) kann bei Hansa auf einen Vertrag hoffen. ©Imago/Eibner

Der Ex-Kölner Selcuk Alibaz absolvierte bekanntlich in dieser Woche ein Probetraining bei Hansa Rostock. Der Vertrag des 27-Jährigen bei Fortuna Köln war im Sommer ausgelaufen, wäre daher sofort zu verpflichten.

Entscheidung nach Erfurt-Spiel

Nach den Trainingsleistungen zu urteilen, würde der Transfer für den FCH Sinn machen. Auch Trainer Pavel Dotchev lobte den Spieler als trickreich und abgezockt. „Er würde unserem Spiel guttun“, so der Coach in der Bild (Ausgabe vom 27.07.2017).

Allerdings wäre Alibaz wohl keine sofortige Verstärkung, da es aufgrund des Trainingsrückstandes noch nicht für 90 Minuten reichen würde, wie Dotchev ebenfalls bestätigte. Eine Entscheidung, ob der Mittelfeldspieler in der kommenden Saison das Rostocker Trikot trägt, fällt nach dem Spiel gegen RWE (Dienstag, 01.08., Anstoß: 19 Uhr).

Alibaz würde die Personalsorgen des FCH auf der rechten Außenbahn jedoch zumindest teilweise lindern können. Er bringt bekanntlich die Erfahrung von über 100 Drittliga- und über 50 Zweitligaspielen mit, war im vergangenen Jahr allerdings bei Fortuna Köln nur Ergänzungsspieler.

Zuletzt half auf der rechten Außenbahn Stefan Wannenwetsch aus, doch er verletzte sich im gestrigen Training. Der Hüftbeuger macht dem Mittelfeldspieler zu schaffen. Ob Wannenwetsch am Wochenende zur Verfügung steht, soll sich heute entscheiden. Nachdem bereits Willi Evseev verletzungsbedingt nicht auflaufen kann, träfe den FCH der Ausfall Wannenwetschs hart.

Sonder-Aktion bei Hansa-Sponsor sunmaker. 1€ einzahlen & 15€ gratis erhalten. Hier klicken!