Hansa Rostock: Cebio Soukou überzeugt bei Länderspiel-Debüt

Hansa-Angreifer qualifiziert sich mit Benin für Africa Cup

Cebio Soukou im Trikot des FC Hansa Rostock

Bringt nicht nur im Hansa-Trikot gute Leistungen: Cebio Soukou. ©Imago/Huebner

Mit 35.000 Zuschauern war das Stade de l’amitié in der Stadt Cotonou voll besetzt. Kein Wunder, ging es in der Partie gegen Togo am gestrigen Sonntag doch um die Teilnahme am Afrika Cup für den Benin – die das kleine westafrikanische Land schaffte.

Dementsprechend ausgelassen waren die Jubelstürme nach dem 2:1-Sieg über Togo und ein Rostocker war mittendrin: Die Rede ist natürlich von Hansa-Angreifer Cebio Soukou, der in der für sein Land entscheidenden Partie nicht nur sein Pflichtspiel-Debüt feierte, sondern dabei überzeugte.

Vorlagengeber

Mit einem weiten Pass in die Tiefe bereitete Soukou sogar das 1:0 durch David Djigla (FC Nantes) mustergültig vor. Interessant: Die Szene hatte große Ähnlichkeit mit Soukous Assist in der Partie Hansa Rostock gegen Preußen Münster, als er Marcel Hilßner mit einem langen Ball auf die Reise schickte und dieser zum Siegtreffer vollendete.

Nun hat Soukou also gehörigen Anteil daran, dass der Benin nach 2004, 2008 und 2010 zum vierten Mal in der Endrunde des Afrika Cups steht. Diese wird im Sommer vom 21. Juni bis 19. Juli in Ägypten ausgetragen.

Dass Soukou bei dem Turnier dabei ist, ist nach dem gestrigen Auftritt höchstwahrscheinlich. Zunächst geht es für den 26-Jährigen jedoch erstmal wieder zurück nach Rostock, wo am kommenden Samstag die Partie gegen Zwickau auf dem Plan steht.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!