Hansa Rostock: Erik Engelhardt kommt

Stürmer erhält Vertrag bis 2021

Erik Engelhardt am Ball für den 1. FC Nürnberg II

Erik Engelhardt stürmt vom FCN nach Rostock. ©Imago images/Zink

Hansa Rostock plant weiterhin für die kommende Saison und hat nach Nils Butzen sowie Adam Straith den dritten Neuzugang für die kommende Saison bekannt gegeben: Angreifer Erik Engelhardt wechselt von Nürnberg II zur Kogge und erhält dort einen Vertrag bis 2021.

„Erik hat uns im Hinblick auf seine Dynamik, seinen Torinstinkt und seine Führungsqualitäten direkt überzeugt“, so Sport-Vorstand Martin Pieckenhagen über den Transfer. „Auf dem Platz ist er trotz seines jungen Alters überaus präsent, trug im vergangenen Jahr in Nürnberg bereits die Kapitänsbinde und wird mit Sicherheit zu einem wichtigen Puzzleteil unseres Offensivspiels werden.“

Vielversprechend

Engelhardt wurde in der Jugend des 1. FC Nürnberg ausgebildet und schaffte 2017 den Übergang in die zweite Mannschaft der Franken. Für diese lieferte er in den beiden vergangenen Spielzeiten stark ab. So gelangen ihm in seiner ersten Regionalliga-Saison zehn Tore und ebenso viele Vorlagen, während er in der gerade zu Ende gegangenen Spielzeit bei 27 Einsätzen sechs Treffer und vier Assists lieferte.

Der Sprung zu den Profis wollte Erik Engelhardt allerdings nicht gelingen. Bei großer Konkurrenz in der Bundesliga-Truppe des FCN war dies allerdings nur schwer möglich. Seine Leistungen in der U23-Mannschaft machten ihn jedoch für andere Vereine interessant – nun schlägt der FC Hansa Rostock also zu.

„Die Gespräche mit Martin Pieckenhagen und Jens Härtel haben mich davon überzeugt, dass Rostock der nächste Schritt für meine fußballerische sowie persönliche Weiterentwicklung ist“, so Engelhardt selbst zu den Gründen für seinen Wechsel an die Ostsee. Jetzt freut sich der 21-Jährige „auf die Stadt und den Trainingsauftakt“.

Schon Mitglied beim Wettanbieter betfair? Jetzt aktuelle betfair Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette auf Hansa Rostock kassieren.