Hansa Rostock: Ex-Spieler Cros zeigt sich in Essen

Franzose ist seit Juli vertragslos

Guillaume Cros (v.) gegen Preußen Münster.

Guillaume Cros (v.) will sich in Essen für einen Vertrag empfehlen. ©imago images/Noah Wedel

Erst Ende Januar stieß Guillaume Cros zu Hansa Rostock, nach einem halben Jahr trennten sich die Wege des Linksverteidigers und der Kogge wieder. Seitdem ist der Franzose auf der Suche nach einem neuen Klub – und präsentiert sich derzeit im Probetraining bei Rot-Weiss Essen.

Der Regionalligist twitterte am Montag ein Bild der Nachmittagseinheit und verkündete, dass sich neben Cros auch Ex-Preuße Philipp Müller beim deutschen Meister von 1955 vorstellt.

Vierter Zugang aus der 3. Liga?

Essen erwischte unter seinem neuen Trainer Christian Titz einen guten Start in die West-Staffel und liegt punktgleich mit Tabellenführer Rödinghausen auf dem zweiten Platz, hat jedoch eine Partie weniger absolviert.

Hinten links in der Viererkette steht Titz aktuell mit dem 32-jährigen Kevin Grund nur ein gelernter Akteur zur Verfügung. Da das Urgestein – seit 2011 im Verein – aber gesetzt ist, dürfte auf Cros die Rolle des Herausforders warten, sollte er die Verantwortlichen von sich überzeugen können.

Zudem wäre der Franzose, der für Rostock und zuvor Jena insgesamt 47-Mal in der 3. Liga auflief, nicht der erste Spieler, der zur laufenden Saison eine Klasse tiefer nach Essen wechselt. David Sauerland (Eintracht Braunschweig), Hamdi Dahmani (Fortuna Köln) und Oguzhan Kefkir (Uerdingen) gingen in diesem Sommer bereits den gleichen Weg.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Unibet? Jetzt aktuelle Unibet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!