Hansa Rostock: Kaderplanung ruht

14 Verträge laufen Ende Juni aus

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 27.03.2020 | 09:31

Mirnes Pepic (r.) im Duell mit Braunschweigs Marc Pfitzner.

Auch der Kontrakt von Mirnes Pepic (r.) läuft Ende Juni aus. ©imago images/Christian Schroedter

Am 8. April will Hansa Rostock wieder das Training aufnehmen, natürlich abhängig von den weiteren Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie. Bis dahin herrscht bei der "Kogge" auch hinter den Kulissen Ruhe: Obwohl im aktuellen Kader 14 Verträge im Sommer auslaufen, muss sich Sportvorstand Martin Pieckenhagen in Geduld üben.

"Wir können aktuell keine Verträge abschließen, da aufgrund der aktuellen Lage eine Planung nicht möglich ist. Ich kann im Moment nicht mit den Spielern über finanzielle Dinge sprechen", erklärt der 48-Jährige in der Bild (Ausgabe vom 27.03.2020).

Drei Stammspieler ab Sommer ohne Vertrag

So muss Hansa weiterhin um Mirnes Pepic und Kai Bülow zittern. Mit dem Duo würde der Klub zwar gerne verlängern, auf Seiten der Spieler ist aber noch keine Entscheidung über ein weiteres Engagement an der Ostsee gefallen. Mit Max Reintaler, der sich im Saisonverlauf in der Stammelf festgebissen hat, ist ein weiterer Stammspieler nur noch bis Ende Juni gebunden.

Auch Akteure, die zuletzt nicht mehr regelmäßig zum Einsatz kamen wie Verteidiger Nico Rieble, sind von den ruhenden Planungen betroffen. "Natürlich gibt es bei dem einen oder anderen Fragezeichen, wo die verbleibenden elf Spiele vielleicht Aufschluss geben würden", will Pieckenhagen zwar keine Namen nennen, aber macht deutlich, was die Unterbrechung für diese Spieler bedeutet.

Was wird aus den fünf Leihspielern?

Nochmal etwas anders ist der Fall bei den Leihspielern gelagert. Nico Granatowski (Osnabrück), Rasmus Pedersen (Aalborg), Nikolas Nartey (Stuttgart), Daniel Hanslik (Kiel) und Aaron Opoku (Hamburg) müssen nach aktuellem Stand im Sommer zurück.

Sollte die "Kogge" bei diesem Quintett an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit interessiert sein, muss neben dem Spieler auch dessen Stammverein einverstanden sein. Da sich die fehlende Planungssicherheit aber nicht nur auf die Ostsee beschränkt, droht in diesem Fall die nächste Hängepartie mit ungewissem Ausgang.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Betano? Jetzt aktuelle Betano Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette auf eSports sichern!