Hansa Rostock: Knipser gesucht

Martin Pieckenhagen bleibt bei Stürmersuche gelassen

Martin Pieckenhagen an der Seitenlinie

Sportvorstand Martin Pieckenhagen will sich „nicht drängen“ lassen. ©Imago images/Eibner

Hansa Rostock ist auf dem Transfermarkt so fleißig wie kaum ein anderer Drittligist und konnte dementsprechend einige Transfers bereits frühzeitig vermelden. Überwiegend schlossen sich der Kogge Defensivspieler an, während mit Korbinian Vollmann, Erik Engelhardt sowie Elsamed Ramaj drei Offensive unter den Neuen sind.

Ein waschechter Mittelstürmer, den die Kogge dringend benötigt, fehlt allerdings noch in der Riege. Vollmann kommt aus dem Mittelfeld, Ramaj über die Außenbahn. Engelhardt kommt zwar mit vielen Vorschusslorbeeren an, allerdings muss er zunächst beweisen, dass er auch in der dritten Liga knipsen kann. Zudem: Ein waschechter „Neuner“ ist auch der 21-Jährige nicht.

Dabei wäre genau das für den FCH von enormer Wichtigkeit. Seit der Saison 2014/15 (Marcel Ziemer: 15 Treffer) erzielte kein Rostocker Stürmer mehr als elf Tore in einer Saison. Gelernte Flügelspieler wie Stephan Andrist oder in der abgelaufenen Saison Cebio Soukou waren in der Vergangenheit für die Treffer zuständig, Konstanz herrschte in der Sturmspitze nie.

FCH lässt sich nicht in die Karten schauen

Im von Härtel favorisierten 3-4-3 System würde allerdings ein klassischer Mittelstürmer als Knipser und Wandspieler Sinn machen – wie ihn Härtel in Magdeburg mit Christian Beck hatte. Mit Marco Königs kommt so ein Typ nach langer Verletzungspause zurück.

Darüber hinaus steht noch Pascal Breier zur Verfügung, der in der Sturmspitze starke Auftritte ablieferte, die sich allerdings mit mauen Leistungen abwechselten. Den richtigen Angreifer zu finden ist freilich alles andere als einfach und so gibt sich Sportvorstand Martin Pieckenhagen vorerst gelassen.

„Wir lassen uns nicht drängen“, wird Pieckenhagen in der Bild (Ausgabe vom 6.6.2019) zitiert und weiter: „Manche Spieler warten länger oder entscheiden sich anders. Dann muss man sich weiter umschauen.“

Das hat die Kogge offenbar in Aue getan, denn laut Bild-Zeitung soll der FCH bei Sören Bertram angefragt haben, für den ein Wechsel an die Ostsee offenbar kein Thema war. Auch Bertram wäre allerdings nicht der klassische Knipser, kommt vorwiegend über die Flügel. Es bleibt also spannend, wie sich Rostock im Angriff noch verstärken wird.

Schon Mitglied beim Wettanbieter MoPlay? Jetzt aktuelle MoPlay Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette auf Hansa kassieren.