Hansa Rostock: Königs will das nächste Tor

Unterstützung von Soukou?

Marco Königs zeigt seine bekannte Zweikampfstärke

Marco Königs ackert viel, doch sein Torkonto wurde zuletzt nicht voller. ©Imago/foto2press

Ein Stürmer will Tore machen. Das gilt selbstverständlich auch für Hansa-Angreifer Marco Königs. Doch aktuell klappt das bei ihm nicht mehr ganz so gut. Das stachelt den 28-Jährigen allerdings eher an und so fordert er jetzt von sich selbst schnellstmöglich den nächsten Treffer.

Die Durststrecke überwinden

Seit sieben Spielen wartet das Rostocker Arbeitstier nun auf einen Torerfolg. Sein letzter datiert vom 15. September. Beim 2:2 im Heimspiel gegen die Münchner Löwen markierte Marco Königs den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Doch in den anschließenden Spielen folgte lediglich nur noch eine Torvorlage.

„Ich will mehr, gebe mich damit nicht zufrieden. Natürlich würde ich langsam wieder einen machen. So richtige Riesenchancen hatte ich in Jena nicht, gegen auch Köln nicht. Das ärgert mich, weil der letzte Pass auf mich fehlt“, sagte Königs nun der Bild.

Seine nächste Chance bekommt er Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern. Denn trotz der Flaute setzt Pavel Dotchev auf Königs als Stoßstürmer. Wahrscheinlich wird er an diesem Wochenende auch schon wieder vom Sturmkollegen Cebio Soukou unterstützt. Nach einer Sprungelenksverstauchung ist dieser wieder ins Training eingestiegen und steht für Samstag bereit.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!