Hansa Rostock mit Personalsorgen

Mehrere Ausfälle vor Meppen-Spiel

Willi Evseev von Hansa Rostock

Willi Evseev droht mit gebrochener Hand vorerst auszufallen. ©Imago/Christian Schroedter

Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen ist der FC Hansa Rostock bis auf weiteres in ruhigerem Fahrwasser unterwegs. Doch mit dem SV Meppen kommt ein ebenfalls formstarker Gegner an die Ostsee, dazu beklagt Jens Härtel mehrere Ausfälle.

Zwei Stellen neu zu besetzen

„Gestern mussten wir ein paar Hiobsbotschaften verkraften. Hilßner ist erkältet, Öztürk hat sich krank gemeldet. Hildebrandt ist im Training umgeknickt, Williams hat Probleme am Finger und Evseev hat sich im Training vermutlich die Hand gebrochen“, fasst der Hansa-Trainer den Krankenstand vor dem 25. Spieltag zusammen.

Damit muss der 49-Jährige im Vergleich zum 2:0 über die Würzburger Kickers auf mindestens zwei Positionen umbauen. Für Tanju Öztürk wäre Jonas Hildebrandt eigentlich erste Alternative. Durch dessen Verletzung aber dürfte die Wahl nun auf Mirnes Pepic fallen, wenn nicht Kai Bülow nach drei Spielen auf der Tribüne sein Comeback feiern darf.

Für Willi Evseev ist die Situation doppelt bitter, hatte sich der Offensivmann doch gerade wieder in die Mannschaft gespielt. Auch hier fällt mit Del-Angelo Williams ein möglicherer Vertreter aus.

Votiert Härtel wieder für einen beweglicheren Mann neben Pascal Breier in der Spitze, wäre Merveille Biankadi eine Option. Cebio Soukou wieder nach vorne zu beordern dürfte durch die Erkrankung von Marcel Hilßner, der sonst rechts gespielt hätte, nicht in Frage kommen.

Immerhin kann die Abwehr der „Kogge“ bestehen bleiben, die zuletzt zweimal die Null hielt. Sie soll auch die neue Offensivstärke des SV Meppen auffangen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!