Hansa Rostock: Nartey fällt erneut aus

Mittelfeldmann hat Flüssigkeit im Knöchel

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 14.01.2020 | 15:19

Nikolas Nartey am Ball bei Hansa Rostock

Muss weiter warten: Nikolas Nartey. ©Imago images/Picture Point LE

Geduld ist gefragt bei Nikolas Nartey. Der zentrale Mittelfeldspieler fiel seit Ende November mit einem Innenbandriss im Sprunggelenk aus, sollte allerdings im neuen Jahr wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und flog deshalb auch mit ins vorgestern beendete Trainingslager nach Belek.

Dort konnte Nartey allerdings keine Übungen mitmachen, auch individuelles Lauftraining war nicht möglich. War es in den letzten Tagen ein Rätsel, warum Nartey noch keine Einheit bestreiten konnte, gab der FC Hansa Rostock auf Twitter nun den Grund bekannt.

Rückrundenstart außer Reichweite

So habe sich beim Mittelfeldmann "Flüssigkeit in seinem Knöchel" angesammelt, womit Nartey laut Vereinsangaben zwei Wochen ausfällt. Stand ein Einsatz im ersten Spiel nach der Rückrunde auf der Kippe, ist es nach der neuesten Diagnose ausgeschlossen, dass er in zehn Tagen gegen den Halleschen FC auf dem Platz steht.

Für den Rest der Mannschaft stand am heutigen Dienstag die erste Trainingseinheit der Woche auf dem Programm. Am Freitag geht es dann wieder um die Verbesserung der Abläufe, wenn es zum Testspiel gegen Lyngby BK kommt. Für den dänischen Erstligisten geht es erst am 17. Februar weiter, dennoch dürfte die Partie gegen den Tabellenachten eine interessante Standortbestimmung werden.

Schon Mitglied bei Wettanbieter NEO.bet? Jetzt exklusiven NEO.bet Bonus sichern & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!