Hansa Rostock: Noch Platz im Budget

Pieckenhagen sucht weitere Neuzugänge

Martin Pieckenhagen ist Sportvorstand bei Hansa Rostock

Martin Pieckenhagen sucht noch Spitzenqualität für den Hansa-Kader. ©Imago images/Osnapix

Bei Hansa Rostock hat sich in diesem Sommer bereits einiges getan. Ganze zwölf Neuzugänge stellte die „Kogge“ vor. Dennoch sieht Sport-Vorstand Martin Pieckenhagen noch ein bis zwei frei Plätze im Kader.

Abschlussstärke im Vordergrund

„Es ist noch so viel Luft, dass wir noch ein, zwei gute bis sehr gute Spieler verpflichten können“, gibt der 47-Jährige in der „Bild“ (Ausgabe vom 05.07.2019) auch Einblick in das Budget.

Dabei soll Schwerpunktmäßig ein abschlussstarker Spieler gesucht werden. Mit sieben bzw. vier Toren haben die vorhandenen Stoßstürmer Pascal Breier und Marco Königs tatsächlich in der letzten Saison keine überragenden Quoten aufzuweisen.

Der torgefährlichste Spieler der zurückliegenden Spielzeit, Merveille Biankadi, wird aber wohl an der Ostsee bleiben. Der stark interessierte KSC bringt offenbar keine Ablöse auf, die Hansa schwach werden lässt.

So ist zumindest die Abschlussstärke aus der zweiten Reihe gegeben. In diesem Punkt tat sich auch Neuzugang Erik Engelhardt aus hängender Position in den Testspielen positiv hervor, auch wenn er beim jüngsten Härtetest gegen den SV Rödinghausen ohne Tor blieb.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sunmaker? Jetzt exklusiven sunmaker Bonus sichern & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!