Hansa Rostock verpflichtet Löhmannsröben

Mittelfeldspieler kommt ablösefrei

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Montag, 24.08.2020 | 12:14
Jan Löhmannsröben und Jens Härtel beim 1. FC Magdeburg

Alte Bekannte: Jan Löhmannsröben (l.) und Jens Härtel kennen sich aus Magdeburg. ©Imago images/Christian Schroedter

Hansa Rostock schlägt nochmal auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet Jan Löhmannsröben. Der Mittelfeldspieler ist seit dem Abstieg mit Preußen Münster vereinslos und kommt dementsprechend ablösefrei.

Wie schon Björn Rother, Manuel Farrona Pulido oder in der letzten Saison Nils Butzen ist Löhmannsröben ein alter Bekannter von Trainer Jens Härtel, der ihn wie die beiden Erstgenannten bereits beim 1. FC Magdeburg trainierte.

Butzen wieder nach rechts?

Vorstand Sport Martin Pieckenhagen sagte: „Jan ist ein gestandener Drittliga-Spieler, der uns mit seiner robusten und zweikampf-orientierten Spielweise verstärken soll. Er ist sicherlich ein sehr emotionaler Typ mit Ecken und Kanten, dabei aber immer authentisch und entsprechend unangenehm für seine Gegenspieler.“

Der 29-Jährige erlebte beim 1. FC Magdeburg unter Härtel von 2015 bis 2017 seinen Durchbruch im Profi-Bereich. Anschließend spielte er für Carl Zeiss Jena und den 1. FC Kaiserslautern in der 3. Liga. Einem kurzen Engagement in der Hinrunde der letzten Saison bei Wacker Nordhausen folgte der Wechsel nach Münster, wo er den Klassenerhalt letztlich verpasste.

Bei Hansa könnte durch seine Ankunft Nils Butzen wieder nach rechts rücken, nachdem er in der letzten Saison zum Sechser umfunktioniert wurde. Mit Björn Rother und dem offensiveren Bentley Baxter Bahn erfuhr das zentrale Mittelfeld der „Kogge“ bereits größere Verstärkung.