HFC holt Terrence Boyd

Angreifer kommt vom Toronto FC

Terrence Boyd bei Darmstadt 98

Terrence Boyd spielte in Deutschland zuletzt für Darmstadt 98. ©Imago images/Jan Huebner

Der HFC hat einen neuen Mittelstürmer geholt. Terrence Boyd streift fortan das Trikot des Halleschen FC über. Der Angreifer spielte zuletzt in der MLS für den Toronto FC und unterschrieb nun bis 2021 in Sachsen-Anhalt.

„Er passt mit seinen bereits vielfach nachgewiesenen Fähigkeiten sehr gut in unser Team“, erklärt HFC-Präsident Jens Rauschenbach und gab zu verstehen, dass der in Bremen aufgewachsene US-Amerikaner aus familiären Gründen nach Deutschland zurückkehren wollte.

Mai wieder in die Abwehr?

Der 28-Jährige brachte es in Nordamerika auf elf Einsätze ohne Tor. In Europa hatte er vor allem zu Beginn seiner Karriere aber eine starke Trefferquote aufzuweisen. Sowohl in den Regionalliga-Teams von Hertha BSC und Borussia Dortmund, als auch in seinen zwei Spielzeiten bei Rapid Wien traf er jeweils zweistellig.

Es folgte ein Wechsel zu RB Leipzig, wo er aber nicht zum Tragen kam. Auch in seinen zwei Jahren bei Darmstadt 98 musste er meist mit der Bank Vorlieb nehmen.

Ob seine Verpflichtung bedeutet, dass Sebastian Mai wieder dauerhaft in die Abwehr rückt, ist eine der spannenden Fragen, die mit der Personalie verbunden sind. Mit ihm und Joans Nietfeld hätte Ziegner nun auch ohne den verletzten Mathias Fetsch zwei großgewachsene, gelernte Angreifer für das Sturmzentrum zur Auswahl.

 Schon Mitglied bei Wettanbieter 18Bet? Jetzt aktuelle 18Bet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!