HFC nimmt Reddemann unter Vertrag

Verteidiger zuletzt in Chemnitz aktiv

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 17.07.2020 | 14:23
HFC-Coach Florian Schnorrenberg.

HFC-Trainer Florian Schnorrenberg darf den ersten Neuzugang begrüßen. ©imago images/Eibner

Der HFC hat seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Sören Reddemann, in der Vorsaison noch für Ligakonkurrent Chemnitzer FC aktiv, unterschreibt bei den Saalestädtern einen Vertrag über die kommenden beiden Spielzeiten.

Beim HFC dürfte Reddemann als Nachfolger von Sebastian Mai eingeplant sein. Der Führungsspieler verlängerte seinen auslaufenden Vertrag nicht und befindet sich auf dem Sprung zum FCK.

Torgefährlicher Verteidiger

„Sören Reddemann bringt mit seiner Schnelligkeit und Körpergröße beste Voraussetzungen für einen modernen Innenverteidiger mit, hat mit 60 Spielen in der 3. Liga bereich reichlich Erfahrung und ist mit seinen erst 24 Jahren durchaus noch steigerungs- und entwicklungsfähig“, ist Sportdirektor Ralf Heskamp überzeugt.

Ausgebildet in den Junioren-Abteilungen von Lok und RB Leipzig, lief Reddemann ab 2017 zwei Jahre für Wehen Wiesbaden auf. Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga blieb der Linksfuß aber in der 3. Liga und schloss sich dort Aufsteiger Chemnitz an.

Für die „Himmelblauen“ war der großgewachsene Verteidiger in der Vorsaison 34 Mal im Einsatz, dabei gelangen ihm zwei Tore und drei Vorlagen. Den Abstieg konnte der gebürtige Zwenkauer jedoch nicht verhindern.