Kaiserslauterns zweiter Anzug passt

Standesgemäßer Sieg beim Oberligisten

Überzeugte bei seinem Debüt: Lennart Grill. ©Imago/Annegret Hilse

Der 1. FC Kaiserslautern hat seinen positiven Trend aus der Liga auch im Pokal fortgesetzt. Gegen den SC Idar-Oberstein setzte sich der Favorit standesgemäß mit 7:0 durch.

Michael Frontzeck ließ gegen den Oberligisten seine zweite Garnitur ran und schenkte auch einigen Nachwuchsspielern das Vertrauen und war „bis auf 20 Minuten in der ersten Halbzeit“ sehr zufrieden, wie er der Rheinpfalz sagte.

Grill kann sich auszeichnen

Nach fünf Ligaspielen in Folge mit mindestens einem Gegentreffer stand endlich mal wieder die Null. Auch wenn der Oberligist erwartungsgemäß nicht der ganz große Prüfstein für die Defensive war, konnte sich Lennart Grill auszeichnen. Der 19-Jährige gab sein Pflichtspieldebüt im Tor der „Roten Teufel“ und war da, wenn er gebraucht wurde.

Die Jungs haben ihre Sache sehr gut gemacht. (Michael Frontzeck über die Nachwuchsspieler)

Mit Julian Löscher und Jonas Scholz standen zwei Spieler in der Startelf, die sonst für die zweite Mannschaft in der Oberliga auflaufen. Auch die im weiteren Spielverlauf eingewechselten Iosif Maroudis, Mohamed Morabet und Jonas Singer sind normalerweise in der Reserve aktiv. Morabet krönte sein Debüt sogar mit dem Tor zum zwischenzeitlichen 6:0.

„Die Jungs haben ihre Sache sehr gut gemacht“, durften sich die fünf Nachwuchsspieler ein Sonderlob von Frontzeck abholen. Namentlich hob der Trainer Innenverteidiger Scholz hervor, der an der Seite von Routinier Andre Hainault sehr abgeklärt und umsichtig agierte.

Mit dem Stammpersonal gegen den Tabellenführer

Der FCK sammelte also Selbstvertrauen und braucht das auch für die kommende Partie beim Tabellenführer Osnabrück am Samstag. Dann dürfte zwar das Stammpersonal aus dem Liga-Alltag wieder auf dem Platz stehen.

Aber einige Spieler konnten im Pokal auf sich aufmerksam machen und dürften im weiteren Saisonverlauf – vor allem bei Verletzungen der Stammspieler – echte Alternativen sein.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!