Karlsruher SC erwartet „extremes Kampfspiel“ gegen Zwickau

Groiß fällt weiterhin aus

Marco Thiede am Ball für den KSC

Marco Thiede ist gut eingestellt für die Partie in Zwickau. ©Imago/Sportfoto Rudel

„Alle sind heiß auf Zwickau.“ So fasste Rechtsverteidiger Marco Thiede die Stimmungslage der Karlsruher vor der Partie in Zwickau auf der heutigen Pressekonferenz zusammen. Der KSC möchte beim ersten Pflichtspiel im Jahr 2019 seine Aufstiegsambitionen untermauern und setzt dabei neben der spielerischen Komponente auch auf die Grundtugenden.

Wir müssen über die Härte reinfinden. (Marco Thiede)

„Das wird ein extremes Kampfspiel. Wir müssen über die Härte reinfinden“, so Thiede nämlich weiter. Wie schwer es ist, gegen die Schwäne zu spielen, erfuhren die Karlsruher schließlich am eigenen Leib. Beim 1:1 in der Hinrunde lag der FSV lange in Führung, ehe Anton Fink die Badener erlöste und Karlsruhe zumindest einen Punkt zuhause behielt.

Könnte ungemütlich werden

Damals noch nicht dabei war Winter-Neuzugang Sercan Sararer. Der 29-Jährige spielte bisher eine gute Vorbereitung und ist „eine Option für Sonntag“, wie Trainer Alois Schwartz sagt. In den Testspielen kam Sararer gegen Winterthur und Jeunesse Esch jeweils für Pourié in die Partie, ist also eine Alternative für die Doppelspitze.

Dass der Ex-Fürther gleich in der Startelf steht, ist hingegen unwahrscheinlich. Viel eher vertraut Schwartz auf seine Stammelf und schickt voraussichtlich die Mannschaft auf den Platz, die beim 1:1 vor der Winterpause gegen Braunschweig agierte. Verzichten muss der KSC lediglich auf Alexander Groiß, der weiterhin an Problemen mit der Bauchdecke laboriert.

Derweil ist noch unklar, unter welchen Witterungsverhältnissen die Partie in Zwickau stattfindet. Aktuell jedenfalls hat der FSV auf seiner Twitter-Seite am heutigen Freitag zum Schnee schippen aufgerufen, jeder Helfer bekommt eine Freikarte für die Partie gegen Karlsruhe. Es scheint so, als richte sich nicht nur Thiede, sondern auch das Wetter auf ein Kampfspiel im Zwickauer Stadion ein.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!