Karlsruher SC: Torhüter Sven Müller verpflichtet

Keeper erhält Vertrag bis 2021

Sven Müller am Ball für den 1. FC Köln

Ein Geißbock für die Badener: Sven Müller kommt. ©Imago/foto2press

Der KSC hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und verpflichtet Sven Müller vom 1. FC Köln. Der Keeper erhält einen Vertrag bis 2021 am Wildpark. „Sven ist ein großes Torhütertalent und wir sind zuversichtlich, dass er bei uns im Torhüterteam unter Kai Rabe erfolgreich die nächsten Schritte gehen wird“, so Sportdirektor Oliver Kreuzer. „Wir trauen ihm für die Zukunft eine Menge zu.“

Fundierte Ausbildung

Müller wurde in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet und wechselte im Sommer 2015 in den Herrenbereich, zur zweiten Mannschaft des Effzeh. Für diese bestritt der 22-Jährige 54 Partien in der Regionalliga West.

Auch für die Profis stand der gebürtige Kölner zwischen den Pfosten. Beim 0:0 gegen den VfL Wolfsburg in der Saison 2016/17 sowie beim 7:0 im DFB-Pokal in der gleichen Spielzeit gegen den BFC Preussen hielt er seinen Kasten jeweils sauber.

Bleibt Gessl?

In Karlsruhe will sich Müller nun weiterentwickeln und sieht dafür optimale Voraussetzungen. „Der Verein hat sich sehr um mich bemüht. Und in den Gesprächen mit Oliver Kreuzer und Alois Schwartz habe ich sehr schnell gemerkt, dass es menschlich und sportlich passt“, so der Keeper.

Damit stehen beim KSC nach derzeitigem Stand neben Benjamin Uphoff und Sebastian Gessl wieder drei Torhüter unter Vertrag. Der Vertrag von Gessl läuft zum Saisonende zwar aus, nach Liga-Drei.de-Infos liefen allerdings bereits erste Gespräche über eine Verlängerung mit dem 21-Jährigen Schlussmann, der seine Leistung bei der zweiten Mannschaft des KSC stets brachte, jedoch aufgrund einer Schulterverletzung momentan ausfällt.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!