KFC Uerdingen: Ali Ibrahimaj kommt

Auch Khalil Mohammad verpflichtet

Ali Ibrahimaj beim Torschuss

Leistungsträger in Mannheim, Zwischenschritt in Sandhausen, jetzt in Krefeld: Ali Ibrahimaj. ©Imago/foto2press

Vor zwei Tagen wurde die Vertragsauflösung zwischen Ali Ibrahimaj und Zweitligst SV Sandhausen bekannt, jetzt ist klar, für wen der 26-Jährige künftig aufläuft: Der KFC Uerdingen sichert sich die Dienste des Mittelfeldspielers. Über die Vertragslaufzeit machte der Aufsteiger keine Angaben.

Qualität bereits nachgewiesen

Ibrahimaj verdiente sich seine Sporen bislang grötenteils in der Regionalliga Südwest, wo er in 61 Spielen für Waldhof Mannheim auflief und dabei sechs Tore und 17 Vorlagen beisteuerte. Es folgte im Sommer letzten Jahres der Wechsel nach Sandhausen.

Dort konnte sich der Rechtsaußen allerdings nicht nachhaltig durchsetzen, wurde fünfmal eingewechselt und stand einmal in der Startelf. Aufgrund der bisherigen Stationen und seinen Qualitäten wie Variabilität, gute Technik und Schnelligkeit freut sich KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart: „Er bringt viel Erfahrung mit und wird unser Team sicher noch einmal gut verstärken.“

Verstärkung auch aus Wiedenbrück

Gleichzeitig mit Ibrahimaj wechselt Khalil Mohammad zum Aufsteiger. Der Deutsch-Syrer lief zuletzt für den SC Wiedenbrück auf und lernte das Kicken in der Jugend von Borussia Mönchengladbach. Den Krefeldern ist er kein unbekannter, viermal stand er bisher gegen den KFC auf dem Platz. Künftig kann der defensive Mittelfeldspieler seine Qualitäten beim Aufsteiger einbringen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!