KFC Uerdingen: Harte Kritik von Ex-Spieler Gündüz

"Würde niemandem raten, zum KFC zu wechseln"

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Donnerstag, 26.11.2020 | 10:55
Selim Gündüz im Auswärtsspiel gegen Uerdingen.

Selim Gündüz blickt nicht gerade positiv auf seine Zeit in Krefeld zurück. ©imago images/Revierfoto

Im Sommer 2019 wechselte Selim Gündüz zum KFC Uerdingen. Nach einem von Verletzungen geprägten Jahr bei Zweitligist Darmstadt wollte der Flügelflitzer in der Seidenstadt neu angreifen. Doch es kam anders. Zu Saisonbeginn noch regelmäßig im Einsatz, spielte der gebürtige Siegener ab Mitte Oktober keine Rolle mehr und schloss sich in diesem Sommer dem HFC an.

Nach dem 1:0-Sieg mit seinem neuen über den alten Klub ließ er nun im Interview mit der Reviersport kein gutes Haar an den Krefeldern. „Ich habe nirgendwo zuvor so eine fehlende Menschlichkeit erlebt wie beim KFC Uerdingen. Da wird mit den Spielern umgegangen wie mit einem Stück Scheiße“, umschreibt er seine Erfahrungen.

über seinen Ex-Klub
„ Ich würde niemandem raten, zum KFC Uerdingen zu wechseln - für kein Geld der Welt. ”
Selim Gündüz

Bekanntlich ging es auch im Vorjahr turbulent zu an der Grotenburg. Insgesamt vier Trainer, Interimscoaches mitgezählt, durften sich an der Aufgabe versuchen, den KFC in ruhigeres Fahrwasser zu führen. Den eigenen Ansprüchen rannte der Klub dabei aber erneut hinterher.

„Nach dem Rauswurf von Heiko Vogel hat man mich einfach links liegen gelassen“, so Gündüz über den ersten Trainerwechsel der Uerdinger. Daher richtet auch einen klaren Appell an alle Spieler: „Ich würde niemandem raten, zum KFC Uerdingen zu wechseln – für kein Geld der Welt. Am Ende muss man um dieses Geld sowieso sehr oft kämpfen,“ spricht er auch die regelmäßigen Termine vor dem Arbeitsgericht an, bei dem sich der Klub und ehemalige Spieler bzw. Trainer gegenüberstehen.

Zufriedenheit in Halle

Während der 26-Jährige mit Kritik an seinem ehemaligen Klub nicht spart, schlägt er beim HFC schon deutlich positivere Töne an. So war auf der Rückfahrt aus Düsseldorf, wo der KFC bekanntlich seine Heimspiele austrägt, im Mannschaftsbus die Vereinsstruktur Thema. Dabei sei ein Thema gewesen, „wie glücklich wir uns schätzen können, dass wir bei solch einem gut strukturierten Klub wie dem HFC unter Vertrag stehen.“