KFC Uerdingen: Heiko Vogel wackelt

Standpauke von Ponomarev

Heiko Vogel.

Für Heiko Vogel wird die Luft in Uerdingen dünn. ©imago images/Picture Point

Mit großen Ambitionen war der KFC Uerdingen in sein zweites Jahr in der 3. Liga gestartet. Nachdem im Vorjahr der anvisierte Durchmarsch gehörig misslang, will sich aber auch in dieser Spielzeit kein Erfolg einstellen: Durch die 0:3-Niederlage am gestrigen Abend rutschte der KFC erneut auf einen Abstiegsplatz.

„Die Ambitionen zu Saisonbeginn lasse ich unkommentiert, weil es nicht meine Ambitionen waren. Ich habe gewusst, was mich erwartet, welchen Umbruch wir zu bewerkstelligen haben“, reagierte Trainer Heiko Vogel bei Magenta Sport angesäuert auf die Frage nach der klaffenden Lücke zwischen Anspruch und Realität.

Blutleerer Auftritt & verkorkste Saison

Zuvor hatte seine Mannschaft den dritten Saisonsieg deutlich verpasst. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Maurice Deville die Gäste in Führung, diese wurde in der Schlussphase durch zwei Konter ausgebaut. Vom Offensivfußball, den Vogel bei seiner Vorstellung Anfang Mai spielen lassen wollte, war auch gegen den Aufsteiger wenig zu sehen.

Wie die Rheinische Post berichtet, machten sich Präsident Mikhail Ponomarev und die beiden Geschäftsführer Niklas Weinhart und Frank Strüver nach Abpfiff in die Kabine, um dort eine Standpauke zu halten. Es bedarf nicht viel Phantasie, dass es dabei neben dem blutleeren Auftritt gegen den Waldhof auch um die bislang verkorkste Saison gegangen sein dürfte und Vogels Trainerstuhl wackelt.

Der nächste Trainerwechsel vor einer Fahrt nach Meppen?

In zwölf Drittliga-Partien war der 43-Jährige für die Krefelder saisonübergreifend verantwortlich, lediglich zwei Siege stehen daraus zu Buche. Ob Vogel die Ambitionen des Klubs nun teilt oder nicht, dürfte bei der Beurteilung seiner Arbeit durch die Verantwortlichen nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Am kommenden Sonntag geht es für den KFC mit einem Auswärtsspiel in Meppen weiter. Übrigens: Im Vorjahr musste Stefan Krämer nach einer 0:3-Niederlage gehen, bevor es im nächsten Spiel ins Emsland ging. Ob Vogel das gleiche Schicksal ereilt, dürfte sich im weiteren Verlauf der Woche zeigen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 1xbet? Jetzt aktuelle 1xbet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!