KFC Uerdingen: Heiko Vogel wird neuer Trainer

Champions-League-Erfahrung für den KFC

Heiko Vogel bei einem Spiel von Sturm Graz

Zuletzt in Österreich tätig. Heiko Vogel übernimmt beim KFC Uerdingen. ©imago images/Gepa Pictures

Mit dem 4:2 in Aalen hat der KFC Uerdingen den Klassenerhalt sicher. Richtig freuen wird sich darüber beim Aufsteiger allerdings niemand. Zu groß waren die Ansprüche in dieser Saison, mit einem hochkarätigen Kader wollte man um den Aufstieg kämpfen. Doch weder Stefan Krämer noch Norbert Meier gelang es, aus den vielen Einzelkönnern eine funktionierende Mannschaft zu erstellen.

Während Frank Heinemann bekanntlich nur bis Saisonende das Traineramt ausüben sollte, suchten die Verantwortlichen um Präsident Ponomarev hinter den Kulissen nach einem geeigneten Coach, der die Mannschaft in der neuen Spielzeit Richtung Aufstieg führen soll.

Talente-Förderer mit CL-Erfahrung

Dieser ist nun gefunden & heißt Heiko Vogel. Der 43-Jährige soll nach Liga-Drei.de-Informationen bereits am gestrigen Freitag einen Kontrakt unterschrieben haben. Wie rp-online.de berichtet, soll Vogel sogar sofort übernehmen und in der nächsten Woche vorgestellt werden. Vogel war bis November 2018 bei Sturm Graz tätig. Zuvor betreute er knapp zwei Jahre die U23 des FC Bayern München.

Vogel gilt als Trainer, der sowohl junge Spieler entwickeln als auch mit gestandenen Spielern arbeiten kann. Während seiner Zeit beim FC Basel sammelte er sogar Champions-League-Erfahrung. Mit den Schweizern wurde Vogel sowohl Meister als auch Pokalsieger, betreute in seiner Amtsperiode in Basel unter anderem den heutigen Gladbach-Keeper Yann Sommer und den jetzigen Liverpool-Star Xherdan Shaqiri.

Schon Mitglied beim Wettanbieter MoPlay? Jetzt aktuelle MoPlay Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette auf die 3.Liga kassieren!