KFC Uerdingen: Krämer entlassen

Verein reagiert auf jüngste Ergebnisse

Stefan Krämer als Trainer des KFC Uerdingen

Muss seinen Hut nehmen: KFC-Trainer Stefan Krämer. ©Imago/Eibner

Paukenschlag beim KFC: Der Tabellenvierte hat seinen Trainer Stefan Krämer mit sofortiger Wirkung freigestellt, wie es in einer Pressemitteilung des Vereins heißt. „Wir hatten zuletzt leider zu oft unterschiedliche Vorstellungen und Sichtweisen„, äußert sich Präsident Mikhail Ponomarev zu  der Entlassung.

Weiterhin beste Chancen

Letztlich wurden Krämer wohl die vergangenen beiden Spiele zum Verhängnis. Gegen Unterhaching gab es vor der Winterpause ein 0:4, am Wochenende dann ein desolates 0:3 gegen Würzburg. Nach der Partie herrschte bei allen Beteiligten, Trainer sowie Spielern kollektive Ratlosigkeit, wie so eine Leistung zustande kommen konnte.

Wer den KFC wieder in die Spur führen soll, ist derzeit offen. Unklar ist, welche Rolle Stefan Effenberg spielt, der die Niederlage gegen Würzburg auf der Tribüne an der Seite von Geschäftsführer Niko Weinhart verfolgte.

So oder so geht der neue KFC-Trainer in einer guten Ausgangsposition ins Rennen. Auf Platz vier liegend hat Uerdingen noch beste Chancen auf den Aufstieg. Fakt ist, dass der neue Coach die vielen Einzelkönner inklusive der Winterneuzugänge zu einer geschlossenen Mannschaft formen muss.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!