KFC Uerdingen: Lizenz erteilt

DFB gibt grünes Licht

Fans des KFC Uerdingen

Dürfen in der 3. Liga jubeln: Die Fans des KFC Uerdingen. ©Imago/Revierfoto

Der KFC Uerdingen darf in der kommenden Saison in der 3. Liga antreten. Der Aufsteiger schien zunächst eine Überweisung nicht fristgerecht getätigt zu haben, doch nach Prüfung des Sachverhalts entschied der Fußballbund nun, dass Uerdingen und Präsident Mikhail Ponomarev alle Auflagen ordnungsgemäß erfüllt haben.

Bank-interne Vorgänge Ursache für Probleme

DFB-Vize-Präsident erläuterte, dass die geforderte Überweisung zwar nicht wie angefordert um 15:30 beim DFB eingegangen war, doch da von Seiten des KFC bereits rund 24 Stunden zuvor die Überweisung veranlasst worden war, sei dem Verein keine Verfehlung anzulasten. Bei der Bank sei das Geld schon um 11 Uhr eingegangen, nur auf Grund von Vorgängen beim Finanzinstitut sei das Geld nicht fristgerecht auf das Konto des DFB gebucht worden.

Zudem hatte der KFC noch kurz vor Ende der Frist, nachdem er vom DFB auf die Probleme aufmerksam gemacht worden war, durch eine Schnellüberweisung die Summe erneut zu hinterlegen. So kam der DFB zu dem Schluss, dass der KFC alle Vorgaben fristgerecht erfüllt hat und in der 3. Liga antreten darf.

Chaos abgewendet

Den Uerdingern hätte im Falle der Nicht-Erteilung das Chaos gedroht, da alle seit dem Aufstieg geschlossenen Verträge wohl nichtig gewesen wären. Zudem hatten sich die Laufzeiten bei einigen Spielern durch den Aufstieg automatisch verlängert. Auch bei diesen wäre nun Ungewissheit eingetreten.

Präsident und Geldgeber Mikhail Ponomarev hatte darüber hinaus gedroht, sein Engangement zu beenden, sollte der KFC nicht in die 3. Liga aufsteigen dürfen. Nun können die Uerdinger ihre Planungen also weiter vorantreiben. Mit Manuel Konrad war zuletzt ein Spieler mit reichlich Erfahrung in der 2. Bundesliga verpflichtet worden. Weitere Neuzugänge dürften in den nächsten Tagen folgen.

Beim SV Waldhof Mannheim kehrt indes wieder Alltag ein, nachdem man in den letzten Tagen leise Hoffnungen hatte, als unterlegener Gegner in der Relegation von einer Lizenzverweigerung für den KFC zu profitieren.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!