KFC Uerdingen: Rodriguez verpflichtet

Schweizer unterschreibt bis 2021

Roberto Rodriguez am Ball für den FC Zürich

Roberto Rodriguez verlässt den FCZ nach zweieinhalb Jahren. ©Imago/Geisser

Gespräche mit Roberto Rodriguez führte der KFC Uerdingen schon am Freitag, nun ist die Verpflichtung perfekt. Der 28-Jährige unterschreibt bei den Krefeldern einen Vertrag bis 2021 und läuft künftig mit der Nummer 11 für den KFC auf.

International erfahren

Der Schweizer kennt Deutschland schon aus seiner Zeit bei Greuther Fürth, war aber unter anderem auch schon bei Novara Calcio in Italien aktiv. In dieser Saison war er bislang beim FC Zürich. Für den FCZ traf er auch im türkischen Belek während des Trainingslagers in einem Testspiel gegen seinen neuen Arbeitgeber. In der Super League gelangen ihm sechs Tore und sieben Vorlagen in der letzten Spielzeit, in der laufenden war es nur eines.

Der Bruder des Ex-Wolfsburgers Ricardo Rodriguez kann auf beiden offensiven Außenpositionen agieren, bevorzugt aber links. Somit wäre er vor allem als Alternative zu Oguzhan Kefkir gedacht. Da letzterer nur einen bis Sommer gültigen Vertrag hat, nimmt sich der KFC mit dem Rodriguez-Transfer auch etwas Druck in den anstehenden Vertragsgesprächen mit dem Leistungsträger.

Mit sechs Toren und drei Vorlagen ist der gebürtige Wuppertaler neben Stefan Aigner der beste Scorer im Team von Trainer Stefan Krämer.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!