KFC Uerdingen: Schorch und Öztürk freigestellt

Aus disziplinarischen Gründen

Tanju Öztürk (l.) und Christopher Schorch.

Müssen den Verein verlassen: Tanju Öztürk (l.) und Christopher Schorch. ©Imago/Noah Wedel

Der KFC Uerdingen kommt einfach nicht zur Ruhe. Kurz nach der Entlassung von Trainer Stefan Krämer stellte der Tabellen-Vierte mit Christopher Schorch und Tanju Öztürk zwei Spieler aus disziplinarischen Gründen und mit sofortiger Wirkung frei, wie er am späten Dienstag Abend bekannt gab.

„Zu Hintergründen und näheren Umständen dieser personellen Maßnahmen gibt der KFC Uerdingen derzeit keine weitere Stellungnahme ab“, heißt es in der knappen Mitteilung auf der Homepage der Krefelder.

Der Ersatz-Kapitän geht von Bord

Schorch ist seit seiner Vepflichtung vom FSV Frankfurt im Sommer 2017 unumstrittene Stammkraft und in der Innenverteidigung gesetzt. In der Aufstiegssaison verpasste er lediglich 32 Minuten in der Liga, in der laufenden Spielzeit stand er bis auf zwei Partien immer über die volle Distanz auf dem Platz.

Seit der Verletzung von Mario Erb führte er Uerdingen seit Oktober zudem als Kapitän aufs Feld. Auch Öztürk war in der aktuellen Saison gesetzt, verpasste lediglich zwei Partien  im defensiven Mittelfeld auf Grund von Gelbsperren.

Unterdessen fanden die schon länger suspendierten Marcel Reichwein und Florian Rüter neue Verein. Reichwein schließt sich dem TSV Steinbach in der Regionalliga Südwest an, Florian Rüter wechselt zu Alemannia Aachen. Am Tivoli befindet sich zudem KFC-Torwart Robin Benz im Probetraining und bestritt gestern ein Testspiel mit dem West-Regionalligist.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!