KFC Uerdingen: Tobias Rühle kommt aus Münster

Angreifer erhält Zweijahresvertrag

Tobias Rühle gegen Kevin Großkreutz

Ab der nächsten Saison für statt gegen den KFC: Tobias Rühle (l.). ©Imago/Kirchner-Media

Der KFC Uerdingen plant für die kommende Spielzeit: Wie die Krefelder am heutigen Montagabend auf Ihrer Vereinshomepage bekannt gaben, kommt Tobias Rühle von Ligakonkurrent Preußen Münster zur kommenden Saison. Er erhält einen Zweijahresvertrag.

Mit Rühle bekommt der KFC einen Angreifer, der bereits auf die Erfahrung von 248 Drittliga-Spielen zurückgreifen kann. Seit 2016 trägt der beim VfB Stuttgart ausgebildete Offensivmann das Trikot des SC Preußen Münster und war dabei stets Stammspieler.

Variabel einsetzbar

In der aktuellen Saison kommt Rühle auf 24 Einsätze. Darin erzielte der gebürtige Herbrechtinger ein Tor und lieferte vier Vorlagen. Zum Ende der laufenden Spielzeit lief Rühles Vertrag in Münster aus, nun schlug also Uerdingen zu.

Für seine Verpflichtung dürfte auch Rühles Variabilität gesprochen haben: Der 28-Jährige kann als vorderste Spitze, als hängender Angreifer, aber auch auf den Flügeln eingesetzt werden.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!