KFC Uerdingen: Torhüter Robin Udegbe kommt

27-Jähriger kehrt zurück

Robin Udegbe beim Abwurf

Künftig wieder im KFC- statt im RWO-Trikot: Robin Udegbe. ©Imago/Dünhölter SportPresseFoto

Der KFC Uerdingen hat nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Robin Udegbe von Rot-Weiß Oberhausen verpflichtet. Das gab der Verein am heutigen Freitagnachmittag offiziell bekannt. Udegbe erhält einen Vertrag bis 2021 beim KFC.

„Wir freuen uns, Robin Udegbe wieder bei uns zu haben“, so Geschäftsführer Nikolas Weinhart zum Transfer. „Er hat mit toller und konstanter Leistung überzeugt und wird uns noch einmal Rückhalt geben.“ 

Durchbruch beim KFC

Udegbe kickte in der Jugend für Holstein Kiel, Fortuna Düsseldorf und RW Essen, ehe er 2011 ins Ausland, zum VVV-Venlo wechselte. Im Herrenbereich durchsetzen konnte er sich jedoch erst nach seiner Rückkehr nach Deutschland – und zwar beim KFC Uerdingen.

Dort stand er in den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 als Stammkeeper in der Regionalliga West zwischen den Pfosten und führte die Mannschaft als Kapitän an. Danach ging es für Udegbe nach Oberhausen, wo er in den vergangenen Jahren ebenfalls als Stammtorhüter zwischen den Pfosten stand.

Noch unklar ist, was die Verpflichtung für das bisherige Torwart-Trio René Vollath, Robin Benz und Tim Schneider bedeutet. Seinen Stammplatz im Kasten hat Vollath aber wohl sicher, dahinter könnte Udegbe als neue Nummer zwei aufrücken.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!