Kickers wollen Pokalscharte ausmerzen

Im Landespokal wartet der FV Illertissen

Dominic Baumann enttäuscht

Dominic Baumann nach der Niederlage gegen Schweinfurt. Der FWK kam trotzdem weiter. ©Imago/foto2press

Auf Tabellenplatz 15 der Regionalliga Bayern kann der FV Illtertissen nicht zufrieden sein. Weshalb der kommende Landespokalgegner der Würzburger Kickers auch bereits den Trainer tauschte. Stefan Anderl legte sein Amt nieder. Es folgte Marco Küntzel, der zu seiner aktiven Zeit für Energie Cottbus, Borussia Mönchengladbach und Arminia Bielefeld in der Bundesliga auflief.

Als Illertissener Coach feierte Küntzel bislang einen Sieg und eine Niederlage und ist auf der Vereinshomepage angriffslustig, was die kommende Partie gegen Würzburg angeht: „Auf jeden Fall werden wir alles geben, versuchen den höherklassigen Gegner zu ärgern.“

Bätge wieder im Kasten

Dieser höherklassige Gegner heißt Würzburg, der den Wettbewerb unabhängig vom Gegner nicht auf die leichte Schulter nimmt. „Der Pokal hat einen sehr hohen Stellenwert für uns“, so Kickers-Trainer Michael Schiele. „Es ist eine von zwei Möglichkeiten, sich für den DFB-Pokal zu qualifizieren. Deshalb werden wir alles daran setzen, ins Halbfinale einzuziehen.“

Um dieses Ziel zu erreichen, steht Schiele nahezu der gesamte Kader zur Verfügung. Einzig Patrick Drewes muss mit Oberschenkelproblemen weiterhin passen. Ihn ersetzt Leon Bätge, der bereits am vergangenen Freitag im Testspiel gegen den FC Ingolstadt (0:1) zwischen den Pfosten stand.

Enttäuschend gegen Schweinfurt

Ob Schiele jedoch allzu viel rotiert, ist fraglich. Bereits im Pokalachtelfinale gegen Schweinfurt schickte er zum Großteil die erste Elf auf den Platz. Der FWK verlor die Partie und kam lediglich am grünen Tisch weiter, da die „Schnüdel“ einen U23-Spieler zu wenig ins Aufgebot berufen hatten. Schiele sprach diesbezüglich von einem „enttäuschenden Auftritt“ seiner Mannschaft.

Gewarnt ist der FWK also und könnte mit der starken Doppelspitze Ademi/Baumann auflaufen. Darüber hinaus sind Enes Küc und Dennis Mast nah dran an der Startelf. Dave Gnaase dürfte auch wieder mitwirken, nachdem er in der Liga zuletzt gesperrt zuschauen musste.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!