Mehrere Trainerkandidaten in Großaspach

Vollmann zum Dorfklub?

Peter Vollmann als Trainer vom VfR Aalen

Ist Peter Vollmann Trainerkandidat in Großaspach? ©Imago/Picture Point

Am heutigen Montag tritt die SG Sonnenhof Großaspach in Würzburg an und will dabei den zweiten Saisonsieg landen. Nicht mehr auf der Trainerbank sitzt bekanntlich Sascha Hildmann, der von seinen Aufgaben am vergangenen Freitag entbunden wurde.

Als Coach fungiert daher der bisherige Co-Trainer Zlatko Blaskic, über die Länderspielpause hinweg will die SG allerdings einen neuen Übungsleiter präsentieren. „Ich habe drei vier Namen im Kopf“, wird Sportdirektor Joannis Koukoutrigas im Kicker (Ausgabe vom 08.10.2018) zitiert. Einer davon soll laut Kicker der Ex-Aalener Peter Vollmann sein.

Anderer Trainertyp gefragt

Der 60-Jährige betreute in den letzten drei Jahren den VfR und legte in mitunter schweren Fahrwassern samt Insolvenz eine gute Leistung ab. Vollmann kennt die dritte Liga wie kein Zweiter, sammelte auch bereits bei Hansa Rostock oder Wehen Wiesbaden Erfahrung.

Ob der Fußballlehrer mit seinen Qualitäten allerdings zum Dorfklub passt, ist offen. Immerhin setzten die Verantwortlichen dort zuletzt stets auf junge, noch relativ unbekannte Trainer. Hildmann kam aus der Jugend des FSV Mainz 05, Vorgänger Oliver Zapel aus der Oberliga Schleswig-Holstein und Rüdiger Rehm stieg als Co-Trainer zum Chefcoach auf.

Sportlich gesehen zahlte sich dies meist aus. Wahrscheinlich also, dass Koukoutrigas auch dieses Mal eher wieder in unteren Ligen wie der Regionalliga Südwest nach einem neuen Coach fahndet, der das nötige Rüstzeug wie eine attraktive Spielweise und frische Ideen mitbringtdamit auch die dürftigen Heimauftritte wieder besser werden.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!