MSV Duisburg: Florian Brügmann kommt

Ex-FCC-Spieler unterschreibt für zwei Jahre

Florian Brügmann bei Carl Zeiss Jena

Florian Brügmann trug mit einigen Vorlagen zum Klassenerhalt des FCC bei. ©Imago images/Karina Hessland

Der MSV hat nach der Niederlage am zweiten Spieltag noch einmal mit einem Transfer reagiert. Florian Brügmann schließt sich den Zebras an. Der Abwehrspieler war in der vergangenen Saison noch für Carl Zeiss Jena aufgelaufen.  Sein Vertrag in Duisburg gilt für zwei Jahre.

Zum zweiten Mal im Ruhrgebiet

„Mit Florian haben wir den erfahrenen Drittliga-Spieler gefunden, nach dem wir gesucht haben. Ein Rechts-Verteidiger, den wir intensiv beobachtet haben – wir wissen, was wir mit ihm bekommen und an ihm haben werden“, sagte Sportdirektor Ivo Grlic.

Trainer Torsten Lieberknecht zeigte sich vor allem zufrieden, weil ein Back-Up auf der Rechtsverteidigerposition in seinen Augen noch gefehlt hatte. Zwar ist neben Joshua Bitter, der in den ersten beiden Partien auflief, auch Lukas Boeder dort einsetzbar, Lieberknecht sieht ihn jedoch offenbar eher im Zentrum der Viererkette.

Brügmann, der in seiner Karriere mit dem VfL Bochum schon einmal bei einem Ruhrgebiets-Klub spielte, hat die Erfahrung von 170 Drittliga-Partien aufzuweisen. In den letzten Jahren hatte er sowohl beim Halleschen FC als auch bei Carl Zeiss Jena meist zum Stammpersonal gehört.

Im Saisonfinale der abgelaufenen Saison hatte er mit vier Assists in seinen letzten vier Spielen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt des FCC. Dennoch konnten sich Spieler und Klub nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 10Bet? Jetzt aktuelle 10Bet Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!