MSV Duisburg: Hoffen auf Stoppelkamp

Routinier vor Rückkehr

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 26.06.2020 | 10:43

Moritz Stoppelkamp gegen Patrick Sontheimer.

Gegen Würzburg stand Moritz Stoppelkamp (l.) letztmals für den MSV auf dem Platz. ©imago images/HMB-Media

Über weite Strecken der Saison war der MSV Duisburg der Gejagte, grüßte vom 14. bis zum 32. Spieltag ununterbrochen von der Tabellenspitze. Diesen Status haben die "Zebras" verloren, nach nur drei Punkten aus den letzten vier Spielen wächst der Druck auf die Meidericher.

Um wieder in die Erfolgsspur einzubiegen und den Wiederaufstieg doch noch unter Dach und Fach zu bringen, hoffen die Duisburger auf Moritz Stoppelkamp. Der 33-Jährige - Top-Torjäger, Top-Vorlagengeber, Kapitän und Leitwolf in Personalunion - musste gegen Würzburg nach einer Oberschenkelverletzung bereits nach rund einer halben Stunde den Platz verlassen.

Kein offensiver Punch ohne Stoppelkamp

Im Heimspiel gegen den HFC am Sonntag dürfte der Offensiv-Allrounder sein Comeback geben. Wie dringend er benötigt wird, zeigten die vergangenen Partien ohne ihn. Die "Zebras" ließen den sonst über weite Strecken der Saison gezeigten Offensivdrang vermissen und schafften es nur äußerst selten, sich überhaupt Tormöglichkeiten zu erspielen. Das trug zur dürftigen Ausbeute von lediglich zwei Toren in den letzten vier Partien natürlich immens bei.

Gegen Halle wird Trainer Torsten Lieberknecht zudem auf Vincent Vermeij verzichten müssen. Der Niederländer, mit 13 Saisontreffern teamintern auf Platz zwei der Torschützenliste, sah bei der 0:1-Niederlage gegen Viktoria seine fünfte gelbe Karte. Für ihn steht mit Petar Sliskovic ein weiterer großgewachsener Angreifer parat.

Doch auch dieser wird davon abhängig sein, mit Zuspielen gefüttert zu werden. Auch hier wird Stoppelkamp gefragt sein, durch seine Erfahrung die jungen Nebenleute im Mittelfeld mitzunehmen und den Druck, der in den Partien ohne ihn auf deren Schultern lastete, wieder ein Stück weit abzufedern.

Das Restprogramm des MSV Duisburg