MSV Duisburg holt Tobias Fleckstein

Innenverteidiger kommt von Holstein Kiel

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Montag, 24.08.2020 | 15:25
Tobias Fleckstein bei Holstein Kiel

Tobias Fleckstein kennt den Ruhrpott schon bestens. ©Imago images/Agentur 54 Grad

Der MSV Duisburg musste nach dem Karriereende von Marvin Compper und dem Abgang von Lukas Boeder seine Innenverteidigung runderneuern. Nun vervollständigt der MSV seine Planungen in diesem Mannschaftsteil: Tobias Fleckstein von Holstein Kiel schließt sich den „Zebras“ an.

Stammkraft in der Regionalliga

Der 21-Jährige passt ganz ins Profil der Meidericher. Er ist jung, hat eine Ausbildung im NLZ genossen und stammt aus der Region. Von Kindesbeinen an spielte der Abwehrmann bei Schalke 04, von wo er nach der U19 2018 nach Kiel wechselte.

Bei den „Störchen“ wurde Fleckstein vornehmlich in der U23 eingesetzt. In der Regionalliga Nord war er in den vergangenen beiden Spielzeiten Stammspieler. In der Rückrunde stand er mehrfach im Profi-Kader, blieb aber ohne Einsatz.

Spielzeit auf hohem Niveau ist also dass, was sich der Neuzugang in Duisburg nun erhofft. Dabei wird er sich zunächst wohl mit Vincent Gembalies um die Rolle der Nummer drei im Abwehrzentrum streiten müssen. Auf dem Papier haben die erfahreneren Dominik Schmidt, der ebenfalls aus Kiel an die Wedau kam, und Dominic Volkmer die besten Karten auf die Startformation.

Die letzte Saison hat aber gezeigt, wie schnell Plätze in der Viererkette neu besetzt werden müssen. Das häufige Improvisieren durch mangelnde Tiefe im Kader war einer der Gründe, warum es für den MSV am Ende mit dem Aufstieg nicht reichte. Zumindest in der Abwehr sind nun alle Positionen gleichstark doppelt besetzt.