MSV Duisburg: Joshua Bitter wird ein Zebra

Rechtsverteidiger erhält Zweijahresvertrag

Joshua Bitter am Ball für Werder Bremen II

Von Bremen wieder in den Pott: Joshua Bitter. ©Imago images/foto2press

Der MSV Duisburg legt personell nach: Wie die Meidericher am heutigen Donnerstag bekannt gaben, kommt Joshua Bitter an die Wedau. Der 22-Jährige kommt von Werder Bremen II und erhält einen Zweijahresvertrag bei den Zebras.

„Natürlich fällt Joshua noch in die Kategorie Talent, hat aber schon klare Stärken in der Defensive“, so Sportdirektor Ivo Grlic. „Doch es steckt noch deutlich mehr in ihm, und das wollen wir fördern und aus ihm herauskitzeln!“

Bitter lernte das Kicken in der Jugend des FC Schalke 04, ehe er im vergangenen Sommer zu Werder Bremen wechselte. Dort ging der Rechtsverteidiger, der auch im defensiven Mittelfeld oder in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, in der zweiten Mannschaft voran.

Mentalität

Für Grlic spielten aber neben seinen sportlichen Fähigkeit weitere Kriterien wie die Identifikation eine wichtige Rolle: „Er ist ein Junge aus dem Pott und weiß, was die Fans hier auf dem Platz von einem Team sehen wollen!“

Lieberknecht ließ hingegen durchblicken, wo er den Neuzugang einplant. Für ihn sei Bitter „ein klassischer Rechtsverteidiger mit robuster und vor allem aggressiv-offensiver Zweikampfführung“.

Schon Mitglied beim Wettanbieter bet-at-home? Jetzt bet-at-home Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis auf den MSV wetten!