MSV Duisburg: Stadion-Problem vorerst gelöst

Lichtstegplatten werden komplett entfernt

Stadion des MSV Duisburg

Die Arena des MSV bleibt Gegenstand von Diskussionen. ©imago images/Team 2

Das Dach der Schauinsland-Reisen-Arena sorgte in den letzten Monaten mehrfach für Probleme beim MSV Duisburg. Schon in der letzten Saison wurden lose Lichtstegplatten zum Sicherheitsrisiko, das letzten Heimspiel gegen Meppen musste deswegen sogar abgesagt werden.

Spiel gegen 1860 kann stattfinden

Die Vertreter der Stadionprojektgesellschaft klärten am heutigen Mittwoch darüber auf, wie es fortan weitergehen soll mit dem Stadion des MSV. Demnach kann das nächste Heimspiel gegen 1860 München wie geplant stattfinden.

Die Lichtstegplatten werden bis dahin komplett zurückgebaut. Das führt dazu, dass sich die Dach-Fläche verkleinert, einige Zuschauer also künftig im Freien sitzen werden. Mögliche Entschädigungen für die betroffenen Dauer-Karteninhaber werden noch geprüft.

Im Oktober noch sollen sich dann Statiker die Konstruktion anschauen. Geplant ist, dass im November oder Dezember die Überdachung wieder vollständig sein soll. Die Kosten trägt die Stadionprojektgesellschaft zur Gänze, allerdings hat soch auch der MSV als Verein nur sehr begrenztes Mitspracherecht bei den anstehenden Entscheidungen.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose bet-at-home App holen & bequem auf den MSV Duisburg tippen!