MSV Duisburg: Steven Deana kommt

Zebras finden dritten Torhüter

Steven Deana im Tor des FC Aarau

Wirft sich künftig für den MSV durch den Strafraum: Steven Deana. ©Imago images/Geisser

Der MSV Duisburg war bis zuletzt noch auf der Suche nach einem dritten Torhüter, deswegen stellte sich bei den Zebras unter anderem auch Steven Deana vor – und überzeugte die Duisburger Verantwortlichen. Diese statteten den Keeper nämlich nun mit einem Vertrag aus, wie der MSV am heutigen Donnerstag mitteilte.

Viel Erfahrung

Der 29-Jährige bleibt demnach für zwei Jahre und komplettiert das Torwart-Gespann mit Leo Weinkauf und Jonas Brendieck. Mit 29 Jahren ist Deana dabei der erfahrenste Torhüter des Trios. Fußballerisch ausgebildet wurde er einst bei den Grasshoppers Zürich, ehe sich der FC Vaduz seine Dienste sicherte.

Sion, Aarau und der FC Wil hießen Deanas weitere Stationen. Insgesamt sammelte er 97 Zweitliga- sowie 12 Erstliga-Einsätze in der Schweiz. Seit Sommer ist der gebürtige Schaffhausener vereinslos, nun schlägt also der MSV Duisburg beim ehemaligen Jugendnationalspieler der Schweiz zu.

Dieser trifft beim MSV auf einen alten Bekannten: Mit Petar Sliskovic kickte er bereits zusammen in Aarau. Tipps zu den Zebras gab es hingegen von einem alten Bekannten der Duisburger: Rolf Feltscher. „Rolf hat mir total begeistert vom MSV erzählt. Ich bin topmotiviert für diesen Traditionsverein“, so Deana.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose tipico App holen & bequem auf das nächste Duisburg-Spiel tippen!