Pokalheld Arvidsson glaubt an Hansa-Sieg

"Du hast immer eine Chance.“

Fernando Meira gegen Hansa Rostock

Wieder siegt der FCH: 2005 schlug Arvidsson (r.) Fernando Meira und Co. erneut im Pokal. ©Imago/Camera 4

Magnus Arvidsson ist der personifizierte Pokalschreck für den VfB Stuttgart: Zweimal stand der Schwede mit der Kogge gegen die Schwaben im Pokal auf dem Feld, schoss drei Tore und damit Stuttgart zweimal aus dem Wettbewerb. Im Interview mit Liga-Drei.de blickt Arvidsson auf alte Hansa-Zeiten zurück, verrät, wie die Kogge den VfB dieses Mal schlagen kann und spricht über seinen größten Traum als Trainer.

Herr Arvidsson, was klingelt bei Ihnen, wenn Sie Hansa Rostock gegen VfB Stuttgart hören?
Magnus Arvidsson: „Ein schönes Spiel. Ich glaube, wir haben in meinem ersten Jahr in Rostock im Viertelfinale gegen Stuttgart gespielt und 2:1 gewonnen. Ich habe dabei beide Tore gemacht. Das Spiel war am 22. Dezember und es war brutal kalt. Danach haben wir in meinem letzten Jahr nochmal gegen Stuttgart im Pokal gespielt, auch damals habe ich getroffen, zum 3:1.“

Nicht nur diese beiden Siege verbinden Sie mit Rostock, insgesamt machten Sie fast 200 Spiele für die Kogge. Haben Sie heute noch Kontakt nach Rostock?
Arvidsson: „Ja, ich habe ein bisschen Kontakt nach Rostock, speziell zu Axel Schulz (Ex-Pressesprecher, mittlerweile Koordinator Sport, Anm. d. Redaktion). Außerdem versuche ich, zumindest ein bis zwei Mal pro Jahr dorthin zu fahren und ein Spiel zu gucken.“

Immer eine gute Stimmung im Stadion. (über frühere Pokalspiele gegen Stuttgart)

Sie waren früher ein Teil der „Schweden-Connection“ des FC Hansa. Wird der Verein denn auch heute noch in Schweden wahrgenommen?
Arvidsson: „Früher haben zahlreiche schwedische Spieler in Rostock gespielt, von dem her ist der Verein auch heute noch ein Begriff. Natürlich ist Hansa Rostock daher in Südschweden auch noch sehr bekannt.“

Zurück zum Sportlichen: Die bisherigen Pokalspiele gegen Stuttgart fanden unter Flutlicht statt, wie auch das kommende Partie. Welchen Einfluss kann die Atmosphäre bei so einem Pokalspiel haben?
Arvidsson: „So ein Pokalspiel ist in Deutschland ja immer etwas ganz Besonderes. Wir sind damals mit Rostock bis ins Halbfinale gekommen. Da war früher immer eine gute Stimmung im Stadion. Jetzt spielt Hansa in der dritten Liga und Stuttgart in der Bundesliga. Das ist nicht nur für die Fans, sondern auch für die Rostocker Spieler ein großes Spiel.“

Magnus Arvidsson als Trainer von Vejby IF

Momentan ist Magnus Arvidsson als Trainer von Vejby IF tätig. ©Imago/Bildbyran

Ist diese Underdog-Rolle für Rostock ein Vorteil?
Arvidsson: „Auch wenn du gegen eine bessere Mannschaft spielst: Du hast immer eine Chance. Wenn Rostock gute Arbeit macht und Stuttgart das Spiel vielleicht ein bisschen unterschätzt, könnte es was werden für Rostock. Ich glaube ein Sieg ist nicht unmöglich. Die Pokalbilanz ist ja sehr positiv, also warum nicht?“

Sie sind momentan selbst Trainer. Wie würden Sie so eine Pokalpartie gegen einen großen Favoriten angehen?
Arvidsson: „Du musst in der Defensive sehr gut stehen und bei Ballgewinnen schnell nach vorne zu spielen. Ein paar Chancen kriegst du immer, darauf muss man lauern.“

Einmal Hansa Rostock zu trainieren, wäre mein Traum. (über seinen Trainerberuf)

Dreimal gab es die Partie Rostock gegen Stuttgart im Pokal. Dreimal gewann Rostock. Wie geht’s diesmal aus?
Arvidsson: „Natürlich gewinnt Hansa Rostock das vierte Mal.“

Sie selbst sind momentan Trainer, coachen den schwedischen Verein Vejby IF. Können Sie sich langfristig auch eine Rückkehr nach Deutschland vorstellen?
Arvidsson: „Auf jeden Fall. Erstmal möchte ich allerdings meinen Job in Schweden gut machen. Ich habe sieben schöne Jahre in Rostock gehabt. Einmal den FC Hansa Rostock zu trainieren, wäre mein Traum.“

Wie dürfen wir uns Ihre Spielphilosophie vorstellen?
Arvidsson: „Ich bin ein Stürmer, also will ich nach vorne spielen. Natürlich ohne die Abwehr zu vernachlässigen. Wir wollen nicht nur auf lange Bälle setzen, sondern von hinten rausspielen. Die Mannschaft sollte dann ihren eigenen Stil finden.“

Herr Arvidsson, vielen Dank für das Gespräch!

Gewinnt Hansa gegen Stuttgart? Jetzt mit 34.00-Quote auf Kogge-Sieg wetten!