Preußen Münster: Dominik Lanius kommt im Sommer

Abwehrspieler erhält Zweijahresvertrag

Dominik Lanius gibt Anweisungen in der Viktoria Köln Abwehr

Von Viktoria Köln zu Preußen Münster: Verteidiger Dominik Lanius schließt sich dem SCP an. ©Imago/Dünhölter SportPresseFoto

Der erste externe Neuzugang für die kommende Saison bei den Preußen steht fest. Wie die Münsteraner am heutigen Mittwochmittag auf Ihrer Vereinshomepage bekannt gaben, wechselt Dominik Lanius vom Regionalligisten Viktoria Köln in die Domstadt und erhält einen Zweijahresvertrag.

Große Vorschusslorbeeren

Damit folgt er Trainer Marco Antwerpen, der vor seinem Engagement bei den Preußen Viktoria Köln trainierte. „Dominik ist ein sehr talentierter, junger Spieler, der schon vieles mitbringt, was wir von einem Innenverteidiger erwarten“, so Antwerpen. „Er ist zweikampf- und kopfballstark und hat ein hohes Tempo.“ Der 21-Jährige werde sich laut dem SCP-Trainer „schnell an die Gangart in der 3. Liga gewöhnen“.

Lanius wurde in der Jugend von Viktoria Köln ausgebildet und schaffte 2015 den Sprung in den Herren-Bereich. 47 Partien bestritt er mittlerweile in der Regionalliga und stand dabei in der Innenverteidigung seinen Mann. Auch in dieser Saison war er meist Stammspieler, momentan setzt ihn allerdings ein Muskelbündelriss außer Gefecht.

Für Lanius, der mit 1,95 Metern ein Gardemaß für einen zentralen Verteidiger mitbringt, ist der Vertrag bei den Preußen auch ein Geburtstagsgeschenk. Just an diesem 28.3. feiert er nämlich seinen 21. Jahrestag.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!