Preußen Münster: Klingenburg zu Dynamo?

Mittelfeldspieler will nächsten Schritt machen

René Klingenburg von Preußen Münster

René Klingenburg weckt Interesse bei Zweitligisten. ©Imago/Kirchner Media

Während Preußen Münster offenbar schon Uerdingens Connor Krempicki als möglichen Neuzugang für das offensive Mittelfeld beobachtet, steht mindestens ein Abgang in diesem Bereich bevor. René Klingenburg hat eine Anfrage von Dynamo Dresden vorliegen. Wie die „Bild“ (Ausgabe vom 08.04.2019) berichtet, war der 25-Jährige am gestrigen Sonntag beim Spiel Dynamos gegen Union Berlin auf der Tribüne.

Neu-Formierung im Mittelfeld

Dem Bericht zufolge habe Ralf Minge sich den Spieler am Freitag, als er beim 1:1 gegen Meppen zur Führung traf, persönlich angesehen und ihn anschließend eingeladen. Klingenburg, der besonders in der Anfangsphase der Saison stark aufspielte, wäre einem Wechsel nicht abgeneigt, da er für sich den nächsten Schritt machen wolle.

Der SCP verliert mit Klingenburg einen Spieler, der für acht Tore und zwei Vorlagen sorgte. Da zudem auch mit einem Abgang von Martin Kobylanski zu rechnen ist, müsste sich Münster im zentralen Mittelfeld komplett neu aufstellen. Kevin Rodrigues Pires wäre der letzte verbliebene Akteur für die Position hinter der Spitze, wurde in der laufenden Saison aber meist etwas defensiver eingesetzt.

Wie die Verpflichtung von Okan Erdogan zeigt, sehen sich die Westfalen aber nicht nur in der 3. Liga nach möglichem Ersatz um, sondern nutzen auch ihr Netzwerk in der Regionalliga.

Schon Mitglied beim Wettanbieter Bet3000? Jetzt aktuelle Bet3000 Erfahrungen lesen & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette kassieren!