Preußen Münster: Kobylanski wird immer wertvoller

Der 24-Jährige überragt gegen Braunschweig

Martin Kobylanski erzielte gegen Eintracht Braunschweig seinen ersten Hattrick als Profi.

Mit seinen Saisontreffern fünf bis sieben schoss er Braunschweig ab: Martin Kobylanski. ©Imago/Noah Wedel

Ungefährdet und in der Höhe verdient setzte sich Preußen Münster im Montagsspiel gegen Tabellenschlusslicht Braunschweig mit 3:0 durch. Die Mannschaft gab damit die richtige Antwort auf die 1:3-Niederlage gegen Großaspach und kletterte zurück auf den zweiten Platz.

Überragender Mann gegen die überforderte Eintracht war Martin Kobylanski, der alle drei Tore erzielte. Beim 5:0 über Rot-Weiß Erfurt in der Vorsaison und in der aktuellen Spielzeit beim 3:0 über Energie Cottbus konnte er jeweils zwei Treffer erzielen und einen weiteren vorbereiten.

Münsteraner Topscorer

Ein Hattrick im Herrenbereich gelang ihm am Montag aber zum ersten Mal. „Er macht das schon richtig gut. Mit ihm zusammen zu spielen bringt auch immer Spaß. Wie er dann auch immer steht, das muss man lernen“, lobte Philipp Müller im vereinseigenen TV.

Heute war einfach so ein Tag, wo alles geklappt hat. (Martin Kobylanski)

Der Torschütze selbst war bemüht, sich nicht in den Vordergrund zu stellen und gab die Anerkennung umgehend an seine Mitspieler weiter: „Beim ersten macht es René Klingenburg gut und legt quer, beim zweiten legt Tobias Rühle quer. Heute war einfach so ein Tag, wo alles geklappt hat.“

Dieses Fazit lässt sich problemlos auf die bisherige Spielzeit des 24-Jährigen ausweiten. Mit seinem Dreierpack erzielte er seine Saisontore fünf, sechs und sieben, dazu kommen fünf Vorlagen. Topscorer der Preußen war er bereits vor der Partie, jetzt baute er seinen Vorsprung auf Rufat Dadashov (sieben Tore, eine Vorlage) weiter aus.

Was passiert im Sommer 2019?

Seit der etatmäßige Kapitän Simon Scherder seinen Stammplatz verloren hat, führt Kobylanski Münster auch als Kapitän aufs Feld und rechtfertigt die Entscheidung von Trainer Marco Antwerpen regelmäßig mit starken Leistungen.

Diese sind für die Münsteraner jedoch ein zweischneidiges Schwert. Das Arbeitspapier des Polen läuft im kommenden Sommer aus. Es erscheint unwahrscheinlich, dass Münster ihn nicht halten möchte. Doch mit jedem starken Auftritt dürfte er weiter in den Fokus anderer und auch höherklassiger Klubs geraten.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!