Preußen Münster: Möhlmann beklagt „Sturmtief“

Einzelgespräche sollen Sturmflaute beheben

Wegen Sturmflaute besorgt: Münsters Trainer Benno Möhlmann

Mit Stürmern unzufrieden: Preußen-Coach Benno Möhlmann © imago

Trainer Benno Möhlmann sieht bei Preußen Münster den Wurm im Sturm. Vor dem Jahresendspurt der Westfalen fordert der Coach angesichts der bislang unbefriedigenden Ausbeute von nur 17 Treffern in den bisherigen 18 Spielen von seinen Offensivspielern mehr Effizienz und Präzision.

Mit weniger als einem Tor pro Spiel können wir die Liga nicht halten. (Preußen-Coach Benno Möhlmann)

Seinen Angreifern fehle trotz wöchentlichen Torschuss-Trainingsvor dem gegnerischen Gehäuse „Ruhe und Konzentration“ sowie die notwendige Sauberkeit beim entscheidenden Pass, klagte Möhlmann in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 06.12.2017): „Mit weniger als einem Tor pro Spiel können wir die Liga nicht halten. Wir müssen raus aus dem Sturmtief.“

Nur Abstiegskandidaten noch harmloser

Tatsächlich erscheint der Preußen-Sturm bislang nur als laues Lüftchen. Lediglich die Kellerkinder Rot-Weiß Erfurt (neun Tore) und Werder Bremen II (16) sowie Münsters Abstiegsrivale FSV Zwickau (16) haben in der laufenden Spielzeit noch seltener als die Adler-Träger getroffen. Alleine in den vergangenen drei Spielen traf Möhlmanns Team, das auf Platz 15 nur zwei Punkte vor den Abstiegsrängen liegt, insgesamt nur einmal ins Schwarze.

Die Drittliga-Torjägerliste verdeutlicht Münsters Probleme. Martin Kobylanski belegt als bisher bester Schütze mit gerade einmal sechs Treffern nur den elften Rang. Zum Vergleich: Der momentane Spitzenreiter Stephan Hain (SpVgg Unterhaching) hat mit 13 Saisontreffern schon mehr als doppelt so viele Tore auf dem Konto.

Die Behebung der Angriffsschwäche ist denn auch für Möhlmann einer der zentralen Schwerpunkte in der Vorbereitung auf die beiden letzten Punktspiele des Jahres gegen die SG Sonnenhof Großaspach und Schlusslicht Erfurt. Durch Einzelgespräche will der Ex-Profi eine verstärkte Fokussierung seiner Stürmer im Abschluss bewirken.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!