Preußen Münster: Möhlmann fürchtet Abstiegskampf

SCP-Coach sieht Münster unter Zugzwang

Sieht Saisonziel gefährdet: Münsters Coach Benno Möhlmann

Düsterer Blick in die Zukunft: Preußen-Trainer Benno Möhlmann © imago/pmk

Bei Preußen Münster herrscht nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen zunehmend gedrückte Stimmung. Trainer Benno Möhlmann fürchtet angesichts des anhaltenden Negativtrends seiner Mannschaft inzwischen sogar eine ernsthafte Verwicklung in den Kampf um den Klassenerhalt.

Ohne Punkte gegen Aalen und in Jena müssten wir unser Saisonziel überdenken. (SCP-Trainer Benno Möhlmann)

„Noch ist die Situation nicht dramatisch“, bemühte sich der SCP-Coach in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 19.09.2017) vor dem Heimspiel am Mittwoch gegen den VfR Aalen zwar noch um eine Beruhigung der Gemüter. Doch ohne Punkte gegen Aalen und im anschließenden Auswärtsspiel bei Aufsteiger Carl Zeiss Jena (Samstag) „müssten wir unser Saisonziel überdenken“, sagte Möhlmann weiter.

Preußen nach gutem Saisonstart völlig außer Tritt

Münster, das vor Saisonbeginn einen Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld als Vorgabe formuliert hatte, ist nach seinem insgesamt guten Saisonstart nahezu völlig außer Tritt geraten. Das 1:2 am vergangenen Wochenende bei Spitzenreiter SC Paderborn nach verspielter 1:0-Führung war bereits die zwei Niederlage in Serie und das fünfte Spiel nacheinander ohne Sieg (ein Punkt). Mittlerweile haben die Westfalen nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegszone.

Umso schwerer trifft die Preußen die Zwangspause von von Stürmer Adriano Grimaldi aufgrund eines in Paderborn erlittenen Muskelfaserrisses. Da auch Junioren-Nationalspieler Tobias Warschewski (Mittelfußbruch) noch längere Zeit für den Angriff ausfällt, nominierte Möhlmann inzwischen sogar das erst 17 Jahre alte Sturmtalent Justin Steinkötter aus Münster A-Junioren-Bundesliga-Team für die Begegnung mit Aalen.

Zunächst jedoch wird der SCP gegen Aalen aller Voraussicht nach wieder mit Tobias Rühle als Spitze auflaufen. Der 26-Jährige hatte schon in Paderborn nach Grimaldis Ausfall den Platz des Kapitäns im Sturm eingenommen und dabei weitgehend überzeugen können.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!