Preußen Münster: Personalsorgen gegen den KSC

Antwerpen sieht sein Team als Außenseiter

Preußen Münster kann gegen den KSC wohl auf Kevin Rodrigues Pires zurückgreifen.

Kehrte nach auskurierter Krankheit ins Training zurück und dürfte für Samstag fit sein: Kevin Rodrigues Pires. ©Imago/MIS

In vier Spielen dieser Saison stand Ole Kittner nicht für Preußen Münster auf dem Feld. Zwei Mal fehlte er verletzungsbedingt, ein Mal saß er nur auf der Bank und am vergangenen Wochenende eine Gelbsperre ab. Alle vier Spiele verlor die Mannschaft.

„Er ist scheinbar nicht gleichwertig zu ersetzen“, merkte Trainer Marco Antwerpen auf der Pressekonferenz am Donnerstag etwas lapidar an. Gegen den KSC am Samstag wird der 31-Jährige also wieder zur Verfügung stehen und wahrscheinlich Simon Scherder aus der Dreierkette verdrängen.

Antwerpen verliert den Überblick

Es ist nur ein Teil des Personalpuzzles, das Antwerpen vor der Fahrt zum Tabellenzweiten lösen muss. Mit einem Zettel kam er zur Pressekonferenz, um ja keinen der verletzten oder angeschlagenen Spieler zu vergessen. Und dann legte er los.

Rufat Dadashov, Cyrill Akono und Danilo Wiebe sind verletzt und keine Option für Samstag. Martin Kobylanski und Niklas Heidemann angeschlagen. Krankheitsbedingt meldeten sich unter der Woche René Klingenburg, Kevin Rodrigues Pires und Maximilian Schulze Niehues ab, Tobias Rühle hat sich gerade erst von einer Krankheit erholt.

Rodrigues Pires wohl wieder dabei

„Wir müssen abwarten, wer davon alles ausfällt und wer am Samstag spielen kann“, blickte Antwerpen mit Sorgenfalten auf das Sextett. Da Rodrigues Pires am Donnerstag aber wieder am Mannschaftstraining teilnehmen konnte, dürfte seinem Einsatz aber wohl nichts im Wege stehen.

Ohnehin sieht der Trainer sein Team in der Außenseiterrolle. „Wir haben in Karlsruhe nichts zu verlieren. Der Druck liegt beim KSC, sie haben ganz andere Ambitionen“, nahm er bewusst Druck von seiner Mannschaft. In die könnte Tobias Warschewski rutschen, der in der Vorwoche gegen Halle seinen ersten Saisontreffer erzielte.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!