Preußen Münster: Rühle-Vertrag mit Klausel

Automatische Verlängerung steht an

Tobias Rühle, Spieler von Preußen Münster

Die Vertragslaufzeit von Tobias Rühle könnte sich bald ändern. ©Imago/Manngold

Seit 2016 kickt Tobias Rühle nun schon im Münsterland, in 60 Partien steuerte der 26-Jährige dabei zwei Tore sowie elf Vorlagen bei. Der Vertrag des gelernten Rechtsaußen läuft ursprünglich bis zum Saisonende, nun deutet sich jedoch eine Verlängerung an – und zwar automatisch.

Vier Startelfeinsätze fehlen noch

Denn wie die Bild (Ausgabe vom 11.01.2018) berichtet, enthält Rühles Vertrag eine Klausel. Wenn der Offensivmann in dieser Spielzeit 16 Partien von Beginn an bestreitet, verlängert sich die Vertragslaufzeit um ein weiteres Jahr. Aktueller Stand: 12 Startelfeinsätze. Läuft alles nach Plan, könnte der Spieler im Auswärtsspiel bei Bremens Reserve (Anfang Februar) den erforderlichen Wert erreichen.

Ich kann es mir gut vorstellen. (Tobias Rühle über ein weitere Jahr beim SCP)

Angesichts des bisherigen Saisonverlaufs ist es also mehr als wahrscheinlich, dass der ehemalige Junioren-Nationalspieler ein weiteres Jahr das SCP-Dress tragen wird. Auch in der letzten Spielzeit überzeugte der flexible Offensivmann in 36 Spielen, von denen er 32 von Beginn an bestreiten durfte.

Rühle, der „sich gut vorstellen kann, auch künftig das Preußen-Trikot zu tragen“, dürfte auch unter dem neuen Coach Marco Antwerpen ein Kandidat für die erste Elf sein. „Tobi ist ein erfahrener, leistungsstarker Drittliga-Spieler, der bei uns eine wichtige Rolle einnehmen kann“, so der neue SCP-Trainer über seinen Schützling.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!